Wiedner Gürtel 12/3/11a, 1040 Wien

Unique Content – was du über einzigartige Inhalte wissen musst

Unique Content – was du über einzigartige Inhalte wissen musst

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wenn du dich fragst, was Unique Content ist und welche Bedeutung dieser „einzigartige Inhalt“ auf das Ranking (Auffindbarkeit in den Suchmaschinen) deiner Website hat, dann ist dieser Glossar-Beitrag genau richtig für dich.

Was ist Unique Content?

Unique Content ist ein oft verwendetes Schlagwort in der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Es sagt aus, dass die Inhalte einer Webseite einzigartig sind oder sein sollten. Unique Content steht somit im Gegensatz zu Duplicate Content.

Spätestens seit dem Rollout des Google Panda Algorithmus Updates weiß jeder, der sich mit Suchmaschinenoptimierung beschäftigt, dass mit Duplicate Content und schlechten, dünnen Inhalten kein gutes Suchmaschinenergebnis zu erreichen ist.

Einzigartige Originalinhalte, die etwas neues, anderes oder originelleres für den Webseitenbesucher bieten, sind für ein gutes Ranking und ein positives Nutzererlebnis erforderlich.

 

Wie viel Unique Content sollte deine Seite haben?

Ich habe mich da mal im Netz schlaugemacht und unzählige Seiten durchforscht. Die mehr oder weniger einhellige und wenig überraschende Meinung ist: So viel wie möglich.

100 % wird kaum möglich sein, denn selbst, wenn du deine Texte zu 100 % selbst schreibst, haben wahrscheinlich schon andere dasselbe geschrieben.

Viele sprechen von mindestens 80 %. Damit kann ich ganz gut leben.

 

Wir brauchen Unique Content aus zwei Gründen

Wir wollen wiederkehrende und zufriedene Leser und wir wollen gute Platzierungen in den Suchmaschinen – aus diesen beiden Gründen brauchen wir Unique Content.

Unique Content dient einerseits als Alleinstellungsmerkmal für Webseiten, andererseits können wir durch guten Unique Content ein besseres Ranking erzielen, da guter Content Leser findet und bindet und somit die Verweildauer auf deiner Webseite erhöht.

 

Wie erstelle ich Unique Content?

Du kannst deine Texte selber schreiben oder Profis engagieren, wie etwa eine Content-Marketing-Agentur, die Content-Erstellung anbietet und weiß, worauf es bei der Erstellung von Texten - speziell SEO-Texten – ankommt.

Bei der Vielzahl an Blogs und Websites ist es nicht einfach, Inhalte zu verfassen, die es sonst nirgends im Internet gibt. Damit das trotzdem gelingt, hier 3 Tipps:

 

3 Tipps zum Erstellen von Unique Content

 

1.      Unique Viewpoint

Neben Content, Thema und Schreibstil ist auch der Blickwinkel des Textes interessant. Diesen kannst du durch deine persönliche Sicht, Erfahrung und Expertise bieten.

Betrachte das Thema aus mehreren Perspektiven und arbeite deine Position heraus. Dadurch kannst du jedes Thema authentisch neu interpretieren, weil du deine Sicht auf das Thema wiedergibst. Neue Sichtweisen sind einzigartig und somit interessant, wenn sie gut aufbereitet sind.

 

2.      Ergänzungen

Analysiere die TOP-Seiten zum Thema und notiere dir alle wichtigen Punkte, die auf diesen Seiten behandelt werden. Hole dir Inspiration, aber kopiere die Inhalte nicht 1:1.

Danach mache dich auf die Suche nach der Lücke. Finde heraus, was auf den analysierten Seiten fehlt und ergänze deinen Text durch diese Punkte.

 

3.      Struktur

Viele der im Internet kursierenden Texte sind zwar inhaltlich gut, sie sind jedoch nicht sehr benutzerfreundlich präsentiert. Oft sind es „Textwände“, die wenig einladend sind.

Mache es besser.

Strukturiere deine Texte.

Wie du deine Texte strukturieren kannst
  • Durch Überschriften und Zwischenüberschriften
  • Durch kurze Absätze und Sätze
  • Durch Hervorhebungen von Wörtern und wichtigen Passagen (fett, unterstrichen, kursiv)
  • Durch das Einfügen von Grafiken
  • Durch Listen und Bullet Points
  • Durch Textboxen
  • etc.

 

Mit diesen 3 Tipps gelingt es dir ganz einfach, einzigartige Inhalte zu erstellen.

Wenn du dir ganz sicher sein möchtest, dass dein Text unique ist, kannst du das checken.

 

Unique Content Checker

Einen Unique Content Checker gibt es nicht. Du kannst deinen Inhalt aber durch einen Duplicate Content Checker laufen lassen. Findet dieser keine Duplikate, ist dein Content unique, also einzigartig.

Das bedeutet: Unique Content ist ein Inhalt, den du durch einen Content Checker überprüfen kannst, und dieser keine Plagiate oder Doppelungen enthält.

Übrigens: Es kann auch zu Duplicate Content auf der eigenen Seite kommen. Die Ursachen können vielfältig sein. Checken kannst du es mit Siteliner.

 

Nun hast du deinen Unique Content erstellt. Das sollte für ein Ranking reichen.

Nicht ganz.

Um in den Suchmaschinen ganz vorne mitzuspielen, muss dein Inhalt nicht nur einzigartig sein, sondern auch gut. Wirklich gut.

 

Good Content = Strong Content

Unique Content ist zwar die Voraussetzung für erfolgreichen Content, macht aber deinen Content noch lange nicht gut.

Hier einige Beispiele für schlechten Content:

  • Texte, die durch Übersetzungsprogramme laufen und gepostet werden
  • Texte, die für den Leser keinen Mehrwert haben
  • Texte, bei denen man weiß, dass man die erste halbe Seite überspringen muss, weil dort dasselbe steht wie bei hunderttausend anderen Texten auch.

Gerade für interessierte Vielleser ist das ein Graus.

 

Was macht einen Text also nicht nur unique, sondern auch gut?

Um das herauszuarbeiten, machen wir es mal anders als die anderen (schließlich wollen wir Unique Content produzieren). Wechseln wir die Perspektive.

Oft kann man einer Sache durch ihr Gegenteil auf die Spur kommen.

Frage dich daher: Was ist schlechter Content? Mach dir Notizen.

Danach schreib dir auf, was besser gemacht werden müsste.

Nun landest du vielleicht bei einer wie der folgenden Definition: Gut ist brauchbar, nachvollziehbar, logisch, verständlich und inhaltlich korrekt.

 

Daraus ergeben sich weitere Fragen:

  • Was braucht mein Leser? Recherchiere Keywords, deine Leser, deine Mitbewerber, relevante Quellen
  • Welche Botschaft möchte ich vermitteln? Welche Meinung hast du zu deinem Thema? Welche Absicht steckt hinter deinem Text? Möchtest du verkaufen, informieren, anleiten etc.?
  • Wie muss ich meinen Text aufbauen? Überschriften, Unterüberschriften, Einleitung, Hauptteil, Schluss, Zusammenfassungen (für Leser, die den Text überfliegen) und längere Informationen (für Leser, die sich vertiefen wollen).
  • In welcher Sprache möchte ich meine Leser ansprechen? Muss ich Fachbegriffe erklären? Oder verärgere ich mein Publikum, wenn ich eine zu vereinfachte Sprache verwende? Bin ich per Sie oder per Du mit meinen Lesern? Kann ich umgangssprachliche Wendungen verwenden oder sollte ich im gesamten deutschen Sprachraum verständlich sein? Verwende ich einen komplexen Satzbau oder halte ich mich an einfache Strukturen?
  • Welche Quellen möchte ich verwenden? Je besser recherchierte Quellen oder Originalquellen du verwendest, desto besser kannst du deinen Text verlinken, da deine Leser gute Angaben zu schätzen wissen. Wichtig ist, dass dein Text inhaltlich nicht nur richtig, sondern auch nachvollziehbar ist.

Ein guter Text ist also sorgfältig recherchiert, logisch und folgerichtig aufgebaut, inhaltlich ausgewogen, in einer angemessenen Länge, sprachlich ansprechend und auf das Zielpublikum ausgerichtet und verweist auf Quellen. Mit dieser Vorgabe können wir arbeiten.

 

Unique Content erstellen – der Prozess

The Unique Content Process gibt eine sehr detaillierte und umfangreiche Anleitung für den Prozess, den du vor der eigentlichen Texterstellung beachten solltest:

 

  1. Wie finde ich meine Ideen?

Ideen und Inspirationen findest du in Blogs, Foren, Social Media, Büchern, Unterhaltungen und deinen eigenen Erfahrungen. Unterstützend kannst du eine Mindmap erstellen.

  1. Was macht mein Mitbewerber?

Sieh dir anhand deiner Themen und mögliches Keywords an, wie qualitativ hochwertig, umfangreich und aktuell der Content auf den Seiten deiner Mitbewerber ist. In manchen Fällen hast du gute Chancen, mit deinem Thema zu ranken, in anderen Fällen musst du dein Thema ändern.

  1. Welche Art des Contents möchte ich erstellen?

Wenn dein Beitrag aktuell und nur von zeitlich begrenzter Relevanz sein soll, dann möchtest du möglichst viel Traffic in kurzer Zeit und hast selber nur wenig Zeit für die Texterstellung.

  • Wenn du bestehenden Inhalten einen neuen Spin verleihen möchtest, kannst du Beiträge erstellen, die sich auf Social Media gut teilen lassen.
  • Selten aber doch finden sich wirklich neue Themen, die du dann natürlich auch wirklich gut aufbereiten musst, damit das Thema verständlich ist und auch sein Ranking halten kann.
  • Und last but not least hast du auch die Möglichkeit, ein bestehendes Thema so umfangreich auszubauen, dass dein Beitrag ein Klassiker werden kann.

  1. Welche Keywords definiere ich?

Sieh dir genau an, welches dein Main Keyword sein soll und welche anderen Keywords als Sub-Keywords dienen können, um dein Thema möglichst gut mit den Suchintentionen deiner Leser verbinden zu können.

  1. Was ist mein Aufhänger?

Finde einen Aufhänger für deinen Text, und zieh diesen als roten Faden, angefangen von der Überschrift über einen schlüssigen Aufbau bis hin zum Ende durch.

 

Du siehst also, dass ein großer Spielraum für die Gestaltung von Unique Content da ist. Guten Unique Content zu schreiben, kann man lernen. Es geht nicht von heute auf morgen, man muss üben. Aber mit jedem neu verfassten Text wirst du besser werden und schlussendlich nur noch gute, einzigartige Inhalte erstellen.

 

Du bist ungeduldig oder hast keine Zeit zum Üben?

Dann sieh dir unser Angebot an.

 

Benötigst du Unterstützung beim Erstellen von Unique Content oder allgemein beim Content Marketing für deine Website? Dann melde dich bei uns. Wir sind eine Content Marketing Agentur und erstellen seit Jahren erfolgreich Texte und Webseiteninhalte für unsere Kunden.

+43 1 353 2 353 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Jetzt ist es an dir, deine Inhalte einzigartig zu machen. Behalte immer im Hinterkopf: Nur durch Unique Content wird es dir gelingen, deine Leser von deiner Expertise zu überzeugen und an dich zu binden. Zufriedene Leser bedeuten wiederkehrende Leser und eine lange Verweildauer. Ein positives Signal an Google und somit ein Ranking Boost.

Hast du noch Fragen oder Anmerkungen? Dann schreibe uns einen Kommentar. Wir freuen uns über jede Anregung und antworten garantiert.

 

 

Die 10 häufigsten SEO-Fehler

Unsere Leistungen

Bleiben wir in Kontakt!

Blogheim.at Logo

ithelps logo 220

Wiedner Gürtel 12/3/11a, 1040  Wien
Pernerstorferstraße 18, 3032 Eichgraben
Bessemerstraße 82/10. OG Süd , 12103 Berlin

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: