Wiedner Gürtel 12 / 3 Stock / 11a, 1040 Wien

7 ungewöhnliche Tipps wie Sie online wahrgenommen werden

Sichtbarkeit - 7 ungewöhnliche Tipps wie Sie online wahrgenommen werden

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Experten sprechen von 10.000 und mehr (Werbe)-Botschaften, offline wie online, mit denen wir tagtäglich konfrontiert werden. Was oder wer fällt da noch auf? Und doch sind Auffallen und daraus folgende (digitale) Sichtbarkeit wichtiger denn je! Wer nicht auffällt, der hat schlechte Karten, wenn es um hohe Preise, Honorare und Deckungsbeiträge geht! Denn Sichtbarkeit, wahrgenommen zu werden, ist in vielen Bereichen eine wesentliche Grundlage für profitables Business und hohes Einkommen.

2 Wege Ihre Sichtbarkeit zu erhöhen

Wenn Sie Ihre Sichtbarkeit erhöhen wollen, können Sie zwei Wege (am besten beide gemeinsam) beschreiten:

  • Erhöhung der Quantität
    Allein durch die Steigerung der Quantität, wie z.B. mehr Postings pro Tag, oder zwei statt einem Blogartikel pro Woche schreiben, erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit im digitalen Dschungel wahrgenommen zu werden. Eine sicher empfehlenswerte Strategie.
  • Mehr Auffallen
    Unabhängig von der Quantität steigern Sie Ihre Sichtbarkeit natürlich enorm dadurch, dass das, was Sie produzieren mehr auffällt. 7 top Tipps dazu erfahren Sie hier.

Die psychologischen Grundlagen für Sichtbarkeit

Orientierungsreaktion (https://de.wikipedia.org/wiki/Orientierungsreaktion ) nennt man es, wenn unser Gehirn quasi kurz innehält, um sich mit einem Reiz (aus irgendeinem unserer 5 Sinneskanäle) näher zu beschäftigen. Und unser Gehirn macht das immer dann, wenn dieser Reiz vom Normalen und damit Erwarteten abweicht. Und das passiert aus zwei Gründen:

  • Es könnte etwas Spannendes und Unterhaltsames sein
  • Es könnte etwas Gefährliches sein, wovor wir geschützt werden müssen

Alle Reize, sprich Botschaften irgendwelcher Art, die nicht in eine dieser Kategorien fallen, lösen die Orientierungsreaktion nicht aus und werden schlicht bewusst schlecht oder gar nicht wahrgenommen.

Das bedeutet also, wenn wir wahrgenommen werden und unsere Sichtbarkeit erhöhen wollen, müssen wir es schaffen diese Orientierungsreaktion auszulösen, indem wir von der Norm abweichen.

7 ungewöhnliche Tipps Ihre Sichtbarkeit zu erhöhen

Genau dafür habe ich im Folgenden die besten Tipps und Ideen für Sie gesammelt. Diese können Sie vielseitig einsetzen – online, aber auch offline – z.B. für:

  • Betreffzeilen von Newsletter
  • Social Media Posts
  • Header für Webseiten
  • Werbematerial jeglicher Art (Banner, Flyer

Nicht alle Tipps passen gleich gut für alle Einsatzbereiche, aber ich bin sicher, es ist auch für Ihre Anwendungszwecke etwas Passendes dabei. Ich selbst habe alle in der ein oder anderen Form bereits getestet und verwende einige dieser Tools für Sichtbarkeit immer wieder.

Siechtparkaits-Diep #1: Pauen Sieh Fäler eihn

Es ist in den letzten Jahren in vielen Bereichen einfach geworden etwas auf den ersten Blick Professionelles, fast Perfektes zu kreieren. So schaffen es z.B. auch Nicht-Grafiker nach kurzer Einarbeitungszeit mit Hilfe von Vorlagen grafisch ansprechende Newsletter zu erstellen. Und in dieser Welt des mehr und mehr Perfekten fällt Unperfektes und Fehlerhaftes auf.

Sichtbarkeits-Tipp #2: Zeichnen bzw. schreiben Sie mit der Hand

Diese Idee schließt sich an Sichtbarkeits-Tipp Nr. 1 an. Handgezeichnete Bilder bzw. handgeschriebene Texte sind selten und fallen daher auf. Diese Methode zur Steigerung der Sichtbarkeit verwende ich selbst z.B. in der Beitragsserie „Psychomathematik® - KiSS*)
http://www.romankmenta.com/psychomathematik-kiss-4/

KISS 1 Weich sitzen Blog Kmenta

Sichtbarkeits-Tipp #3: Stellen sie Dinge auf den Kopf

So gut wie alles, was wir wahrnehmen, sehen wir „richtig“. Wenn sie Bilder oder auch Texte auf den Kopf stellen, lösen sie die Orientierungsreaktion aus und erhöhen die Sichtbarkeit. Dabei muss es nicht um 180 Grad gedreht sein, auch 90 Grad fallen auf. „etrow nennök eis hcua nov netnih hcan enrov nebierhcs“ bzw. „anordnen so Sätzen den in Worte die“ … als eine Variante des textlichen Auf-den-Kopf-Stellens. Vor allem bei kurzen Sequenzen kann man das machen … bei längeren wir das dann mehr zur Denksportaufgabe.

Sichtbarkeits-Tipp #4: Zeigen Sie nicht alles

Menschen sind von Natur aus neugierig und das können sie nutzen. Zeigen bzw. sagen Sie nicht alles sofort. Das könnte in Form eines Bildes sein, bei dem sie einen wesentlichen Teil weglassen oder auch bei einer Überschrift á la „Wenn Sie mehr verdienen wollen, dann …“
http://www.romankmenta.com/sie-wollen-mehr-verdienen-dann/

Sichtbarkeits-Tipp #5: Übertreiben Sie

Übertreibungen können Sie in verschiedensten Formen nutzen. Besonders lang, kurz, laut, leise, hell, dunkel, groß, klein, schnell, langsam, bunt … Die Möglichkeiten Übertreibungen auf Bilder, Videos oder Texte anzuwenden sind vielfältig. Fragen sie sich einfach: Wie wäre es das eine oder andere Element ins Extreme zu übertreiben?

Sichtbarkeits-Tipps #6: Nutzen sie Humor

Eines der bewährtesten Mittel aufzufallen ist Humor. Die Herausforderung dabei ist es, etwas zu finden, das humorvoll ist. Humor als Mittel zur Erhöhung der Sichtbarkeit zu verwenden ist eine hohe Kunst, die unglaublich wirkungsvoll ist, wenn man sie beherrscht. Doch es reicht nicht lustig zu sein, es muss gleichzeitig eine Verbindung zu Ihrem Thema, Ihrer Botschaft, Ihrem Business geben.

Dieses Bild z.B. wurde über 100.000 Mal geteilt. Die Geschichte hinter dem Bild finden Sie hier.
http://www.romankmenta.com/querdenken-mach-es-wie-amazon/

Do it like Amazon am Obststand

Sichtbarkeits-Tipp #7: Behaupten Sie das Gegenteil

Ich selbst habe diese Methode vor kurzem in dem Beitrag „VW-Gate – Das Beste, was Volkswagen passieren konnte!“ (http://www.romankmenta.com/vw-gate/ ) eingesetzt. An diese Art der Steigerung der Sichtbarkeit können Sie ganz systematisch herangehen. Durchforsten Sie Schlagzeilen bzw. die aktuellen heißesten Themen aus Film, Funk und Fernsehen bzw. die neuesten Trends und nehmen Sie, probehalber, die Gegenposition ein. Die Frage ist nun: Kann das, was da herauskommt Sinn machen? Wenn ja, welchen? … und vor allem wieder: Wie können Sie dabei eine Verbindung zu Ihrem Geschäft herstellen.

Tu Gutes und sprich darüber

Doch bei aller Bedeutung der Sichtbarkeit, mindestens genauso wichtig ist es danach auch Qualität zu liefern und die möglicherweise hohen Erwartungen an den Inhalt zu erfüllen oder sogar noch zu übertreffen. „Tu Gutes und sprich darüber!“ könnte man auf den Punkt gebracht sagen.

Denn hohe Sichtbarkeit zu erzielen und dann zu enttäuschen ist vermutlich noch schlimmer als gar nicht wahrgenommen zu werden?

Erst die hohe inhaltliche Qualität stellt eine Grundlage für hohe Preise bzw. Honorare dar. Weitere Tipps dazu erhalten Sie im gratis E-Book „Das Geheimnis höherer Preise und Honorare statt hoher Rabatte!“. Hier geht es zum Download >>>

ebook das geheimnis hohrerer preise V grun

Viel Erfolg und vor allem viel Spaß beim Testen der verschiedenen Möglichkeiten. Ich freue mich sehr über Kommentare und vor allem auch über zusätzliche, kreative Ideen zur Erhöhung der Sichtbarkeit.

Ihr
Roman Kmenta

Autor und Keynote Speaker

Roman Kmenta Redner

Mag. Roman Kmenta ist als Keynote Speaker und Redner in international tätig. Er berät Unternehmen und Unternehmer zu den Themen Verkaufs- und Marketingstrategien für höhere Preise, Honorare und Deckungsbeiträge.
Roman Kmenta folgen auf Facebook, Twitter, XING, Google+, LinkedIn

Fotos: Roman Kmenta

 

ithelps logo 220

Wiedner Gürtel 12 / 3 Stock / 11a, 1040 Wien
Pernerstorferstraße 18, 3032 Eichgraben

  • Email: office@ithelps.at
  • Phone: +43(1) 353 2 353

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: