Schlösselgasse 28/8, 1080 Wien

301 Weiterleitung bei SSL oder Webseitenumzug

301 Weiterleitung bei SSL oder Webseitenumzug - Anleitung

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Ändern wir die URL einer Seite, egal auf welche Weise, verlieren wir automatisch ihren Wert, den sie durch Backlinks aufgebaut hat. In diesem Beitrag zeige ich auf, wie wir dieses Problem wirkungsvoll umgehen und den wertvollen Linkjuice auf unseren Seiten halten.

Dabei unterscheiden wir zwischen mehreren Szenarios.

 

Die gesamte Webseite wird umgezogen

 

website

 

Die häufigsten Gründe warum eine Webseite umgezogen werden muss:

  • Firmen-/Projektnamenänderungen
  • Joint Ventures
  • Verkauf des Unternehmens

 

Aber auch die Expansion in neue Märkte ergibt oftmals den Bedarf an einer neuen Domain. Beispielsweise, wenn bisher eine .at Domain verwendet wurde und das nächste Ziel der deutsche Markt ist. Hier haben wir die Wahl entweder die .at Domain weiterzuführen, eine extra Webseite mit einer .de Domain zu startet (auf Duplicate Content achten!) oder auf eine .com Domain umzusteigen.

Ich persönlich bevorzuge die globalen Eigenschaften einer .com Domain bei all meinen Projekten. Dennoch befürworte ich die regionalen Vorteile einer länderspezifischen Top-Level-Domain

Das Wichtigste bei der Umstellung auf eine komplett neue Domain ist die Beibehaltung der Backlinks, die auf die alte Domain gezeigt haben. Wird das nicht beachtet, verlierst du deine guten Suchmaschinen-Rankings komplett.

 

Folgende Punkte sind zu beachten:

  • Die internen Links auf deinen Seiten müssen auf die neue Domain geändert werden
  • Links die von außen kommen müssen mittels 301 redirect von der alten Seite auf die neue geleitet werden

 

Der erste Punkt wird entweder manuell oder mit Hilfe von diversen Tools gelöst. Viele Content Management Systeme (bspw. Drupal, Joomla, Typo3, Wordpress) bieten Plugins an, die diesen Vorgang stark verkürzen.

Der zweite Punkt wird am einfachsten mittels einem Eintrag in der htaccess gelöst.

 

Mit folgendem Code werden alle Seiten von der alten Domain korrekt auf die Seiten der neuen Domain umgeleitet.

RewriteEngine on

RewriteCond %{HTTP_HOST} !^www\.olddomain\.at

RewriteRule (.*) http://www.newdomain.com/$1 [R=301,L]

 

Vorraussetzung für diese Methode ist, dass sich die Pfade der Unterseiten nicht verändert haben. Beispielsweise ist olddomain.at/about nach wie vor newdomain.com/about.

Wenn sich die Pfade („about“) ändern muss das einzeln in der htaccess hinterlegt werden.

Siehe hierfür Punkt 3 „Bei einer einzelnen Seite wird nur der Pfad geändert“.

 

Ein Tool das den Vorgang der htaccess redirects vereinfacht ist auf htaccessredirect.net zu finden.

Google bietet ebenfalls eine durchdachte Hilfe für die Umstellung der URLs an (dem sogenannten URL Mapping)

 

Ebenfalls bietet Google eine Möglichkeit an, ihrem System eine Mitteilung zu geben, sobald eine Webseite umgezogen wird:

If you’ve moved your site to a new domain, you can use the Change of address tool to tell Google about your new URL. We’ll update our index to reflect your new URL. Changes will stay in effect for 180 days, by which time we’ll have crawled and indexed the pages at your new URL. The change of address tool is safe, because only verified site owners can use it. You can check the tool at any time to see the information provided to Google about your domains.

 

Die Webseite wird mittels SSL Zertifikat von http zu https upgegraded

 

ssl

 

Wird ein SSL Zertifikat für eine Webseite hinzugefügt, ist es wichtig alle http Anfragen auf https umzuleiten, um duplicated Content zu vermeiden. Diese Weiterleitung wird ebenfalls mittels htaccess gelöst.

RewriteEngine On

RewriteCond %{HTTPS} !=on

RewriteRule ^.*$ https://%{SERVER_NAME}%{REQUEST_URI} [R,L]

 

Bei einer einzelnen Seite wird nur der Pfad geändert („webseite.com/pfad“)

 

page

 

Wenn wir den Pfad von einzelnen Seiten änderen, bleibt uns nichts anderes übrig als diese Änderungen manuell in der htaccess zu hinterlegen. Ein Eintrag zur Weiterleitung schaut wie folgt aus:

redirect 301 /old-about  http://www.newdomain.com/new-about

Diese Zeile ist für jeden geänderten Pfad hinzuzufügen.

In CMS Ecosystemen gibt es oftmals Plugin die diesen Vorgang erleichtern, indem sie übersichtliche Eingabefelder für diese 301 Redirects anbieten.

Google bietet ebenfalls ein englisches Erklärungsvideo zum Thema 301 Redirects an.

 

Fazit:

Die Umstellung der URL bei einer Webseite birgt eine Reihe von Risiken. Wenn man jedoch aufmerksam diesem Guide folgt, kann man sehr viel von seiner Suchmaschinenwertigkeit der alten Domain und Seiten auf die neue Domain und Seiten übertragen.

Wenn du weitere Hilfe brauchst steht dir das Team von ithelps gerne zur Verfügung.

Bilder mit dem ausgezeichneten Mockup Tool Balsamiq erstellt.

 

Über mich:

Hi, ich bin Arian. Ich gestalte moderne Business Webseiten und Online Shops. Mit ithelps habe ich einen starken Partner für alles Nachfolgende. Von Blogging bis hin zu Suchmaschinenoptimierung werden meine Kunden und ich durch Sebastians Team hervorragend betreut. Hier gibt es nicht viele die ihm das Wasser reichen können.

Du kannst mir auf meinem Webdesign Blog folgen oder durch meine Projekte stöbern.

Unsere Leistungen

Bleiben wir in Kontakt!

ithelps Online Marketing Agentur Logo

1080 Wien, Schlösselgasse 28/8
3032 Eichgraben, Pernerstorferstraße 18

  • Email: office@ithelps.at
  • Phone: +43(1) 353 2 353

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: