Schlösselgasse 28/8, 1080 Wien

Was du sofort gegen Lustlosigkeit beim Bloggen tun kannst

Was du sofort gegen Lustlosigkeit beim Bloggen tun kannst

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Manchmal hat man keine Lust zu bloggen!

Kennst du dieses Gefühl? Eigentlich hast du unzählige andere Dinge zu tun, als einen Blogartikel zu schreiben. Oder du fühlst dich einfach energielos und leer.

Auch uns geht es manchmal so.

Wir selbst schreiben in etwa 5-7 Blogartikel pro Woche. Teilweise für unseren eigenen Blog, aber zum Großteil für andere Unternehmen und Blogs. Da habe ich manchmal einfach keine Lust.

 

„Könnte ich nur von meinem Blog oder Youtube-Kanal leben“

 

Dies ist ein Wunsch, vor dem man sich hüten sollte. Er könnte nämlich in Erfüllung gehen.

Ich möchte dir in diesem Artikel Werkzeuge in die Hand geben, welche du nutzen kannst, wenn du energielos bist. Ich zeige dir zumindest jene Methoden, die mir immer wieder helfen.

 

Wie wichtig ist Regelmäßigkeit beim Bloggen überhaupt?

Hast du eine Lieblingsserie im Fernsehen?

Ich wusste früher immer, wann die Serie „The Simpsons“ im Fernsehen spielt. Ich habe manchmal meine Tagesplanung danach ausgerichtet, um rechtzeitig zu Hause zu sein. Ich wollte keine Folge verpassen.

Hast du auch so eine Serie? Aber wie enttäuscht wärst du, wenn du, pünktlich bei Start der Sendung voller Erwartung den Fernseher aufdrehst, und deine Serie spielt gar nicht. Du wärst enttäuscht. Wirklich enttäuscht.

Wie regelmäßig würdest du deine Serie schauen, wenn sie unregelmäßig und zu unterschiedlichen Uhrzeiten ausgestrahlt werden würde. Ich würde auch auf Streaming, DVDs oder eine andere Serie wechseln.

Wenn deine Sendung in den ersten 3 Wochen 4-mal pro Tag ausgestrahlt werden würde und danach 2 Wochen gar nicht und danach 3 Wochen 1-mal pro Tag… Wie würde dir das gefallen?

Richtig. Genauso funktioniert dies mit Blogartikeln. Kommuniziere an einem fixen Termin und halte diesen Zeitpunkt ein. Dies nicht zu tun ist aus meiner Sicht einer der größten Community- und Traffic-Killer für Blogs.

 

Was tun bei Lustlosigkeit?

Meine Gedanken zu Lustlosigkeit kannst du auch auf andere Bereiche in deinem Leben anwenden.

 

          1. Das Problem mit der Lust.

Ich habe jetzt keine Lust, etwas zu machen. Aber warum hindert dich dieser Umstand, es nicht trotzdem zu tun? Ein Fußball Profi hat auch nicht immer Lust auf sein Training. Ein Musiker hat auch nicht immer Lust auf einen Auftritt.

Handle nicht danach, worauf du Lust hast, sondern danach, was du tun solltest. Dies gilt natürlich nur, wenn du, mit dem was du tust, etwas erreichen möchtest.

 

          2. Nur 5 Minuten!

Manchmal fühle ich mich so leer und mag nicht einmal aufstehen. Geschweige denn etwas tun, was ich tun „muss“. Du kannst dich aber selbst austricksen.

Du gehst mit dir selbst einen Deal ein. Du machst diese Aufgaben (z. B.: Blogartikel schreiben) jetzt nur 5 Minuten lang. Wenn du dann noch immer keine Lust hast, kannst du aufhören und brauchst kein schlechtes Gewissen haben. Fairer Deal oder?

Wenn man nämlich einmal begonnen hat, merkt man, dass es gar nicht so schlimm ist, wie man dachte. Meist will man dann nicht mehr aufhören. Probiere es aus!

 

          3. Mache dir dein Ziel bewusst!

Warum tust du, was du tust? Was willst du damit erreichen? Ich möchte einer der besten Blogger im deutschsprachigen Raum werden. Um das zu werden, muss ich viel trainieren und lernen. Aber ich muss auch durchhalten und lange Jahre gute Qualität liefern.

Wenn ich also mal keine Lust habe, mache ich mir mein „Warum“ wieder bewusst. Dies hilft mir, doch einen Blogartikel zu schreiben.

 

Und wenn ich keine Zeit habe?

Jeder von uns hat 24 Stunden pro Tag. Barack Obama genauso, wie du oder ich. Aber warum schaffen dann manche Personen, so viel zu bewegen? Aus meiner Sicht geht es um eine Mischung aus Energie- und Zeitmanagement und die richtige Priorisierung.

Wenn du keine Zeit zum Bloggen findest, dann hat es nicht genug Priorität für dich. Vielleicht hatte es am Anfang eine höhere Priorität. Wenn du erfahren würdest, deine Eltern, Bruder, Schwester, bester Freund wurde ins Krankenhaus eingeliefert, verändern sich die Prioritäten und du findest die Zeit, sofort ins Krankenhaus zu fahren. Weil es dir wichtig ist.

Auch in Unternehmen, in denen dies der Fall ist, ist noch nicht die richtige Prioritätensetzung geschehen. Entweder du nimmst dir selbst nicht die Zeit oder dein Chef gibt sie dir nicht.

Für das Unternehmen ithelps ist unser Blog sehr wichtig. Wir erreichen so immer mehr und mehr Menschen. Was nicht unbedingt ein Nachteil bei der Anfragenrate von Neukunden ist.

 

Unterschied zwischen „möchte“ und „muss“

Überlege dir, ob du dein Hobby wirklich zu deinem Beruf machen möchtest. Ich würde mir wünschen, ich könnte meine Blogartikel genauso leidenschaftlich schreiben, wie früher. Jetzt muss ich abliefern, ob ich will oder nicht.

Ich möchte dich aber jetzt nicht davon abhalten, einen Corporate Blog oder privaten Blog ins Leben zu rufen. Mach dich nur bereit für viel Arbeit.

Ich liebe jede Sekunde, die ich in unseren Blog investieren darf. 

 

 

 

Unsere Leistungen

Bleiben wir in Kontakt!

ithelps Online Marketing Agentur Logo

1080 Wien, Schlösselgasse 28/8
3032 Eichgraben, Pernerstorferstraße 18

  • Email: office@ithelps.at
  • Phone: +43(1) 353 2 353

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: