Schlösselgasse 28/8, 1080 Wien

Gastartikel schreiben

Gastartikel schreiben – Was es bringt und worauf du achten solltest

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Gastartikel zu schreiben, hat sehr viele Vorteile. Diese möchte ich dir in diesem Artikel aufzeigen. Außerdem zeige ich dir, wie auch du beginnen kannst, Gastartikel zu schreiben.

Gastartikel zu schreiben bedeutet, auf einem anderen Blog einen Artikel zu veröffentlichen. Du befindest dich jetzt auf unserem ithelps Blog. Hier habe ich einen Artikel auf affenblog.de von Vladislav Melnik publiziert. Das nennt sich Gastartikel.

Grundsätzlich kannst du auf deinem eigenen Blog Gastartikel zulassen oder du kannst auf anderen Blogs deine Artikel publizieren.

 

Was dir Gastartikel auf deinem Blog bringen

Fremde Artikel auf deinem Blog zuzulassen ist sinnvoll. Allerdings sollte man hierbei sehr wählerisch sein. Du musst nicht jeden Artikel akzeptieren. Ich finde die Regeln von Jochen Mai auf Karrierebibel.de genial.

Aber im ersten Schritt möchte ich dir nun zeigen, welche Auswirkungen ein guter Gastartikel hat. Vor einiger Zeit hat eine österreichische Steuerberatung, die Heller Consult, einen Gastartikel auf unserem Blog publiziert. Der Titel war: Geld verdienen mit dem Blog? Alles rund um Gewerberecht, Sozialversicherung und Steuern.

Dieser Artikel hat uns innerhalb eines Jahres 4853 Zugriffe gebracht:

 

gastartikel traffic

Dieser Blogartikel hat uns 102 Rankings bei Google gebracht:

gastartikel rankente keywords

 

Also durchaus eine Leistung, die sich sehen lassen kann. Die Firma Heller Consult hat diesen Blogartikel natürlich in den eigenen Social-Media-Kanälen und im Newsletter versendet.

So sind viele neue Leute auf ithelps aufmerksam geworden. Auf der anderen Seite bringen diese Rankings auch der Heller Consult Steuerberatung regelmäßig Besuche von unserer Webseite.

Die Vorteile von Gastartikeln auf deinem eigenen Blog bringt dir also Folgendes:

  • Teilen die Gastautoren ihren Artikel auf deinem Blog, erhält dein Blog eine große Sichtbarkeit.
  • Du erhältst Content und dieser wird im Idealfall bei Google gefunden.

 

Worauf du achten solltest, wenn du Gastartikel auf deinem Blog erlauben möchtest

Sei streng, auch wenn es unangenehm ist. Erlaube nicht einfach jeden Text!

Ein schlechter Blogartikel vertreibt nämlich deine Leser!

Ich würde dir empfehlen einmal Folgendes niederzuschreiben:

  • Beschreibe deinen Zielleser / dein Publikum
  • Definiere Rahmenbedingungen (Wortanzahl usw.)

 

Beschreibe deinen Zielleser

Ein fremder Autor kann dein Lesepublikum nicht so gut kennen, wie du. Du weißt, was deine Leser gerne haben oder gar nicht mögen. Das muss man hier transportieren. Sind deine Leser private Personen (z. B.: Hausfrau / Hausmann) oder Vorstand eines Konzerns?

 

Definiere die Rahmenbedingungen

Im oberen Teil habe ich dir das Beispiel von karrierebibel.de gezeigt. Hier bei Fitness mit Mark ein anderes Beispiel für die Rahmenbedingungen von Gastartikeln https://www.marathonfitness.de/kontakt/gastautor-werden/

Hier auch die Vorlage, wenn du auf dem ithelps Blog einen Artikel publizieren möchtest: https://www.ithelps.at/leitfaden-für-blogartikel-und-gastbeitraege

 

Schau dir diese Quellen mal durch und definiere auch für dich die Rahmenbedingungen. Diese Informationen solltest du jedenfalls vorgeben:

  • Wortanzahl
  • Fileformat des Blogartikels (Word, PDF,...)
  • Bild und Bildrechte
  • Wem gehört der Gastartikel, nachdem dieser online geht?
  • Per Du / Per Sie
  • Wie viele Links dürfen gesetzt werden?
  • Muss der Text Korrektur gelesen worden sein?

 

Wie du Gastautoren findest?

Mittlerweile gibt es einige Quellen, die dir dabei rasch weiterhelfen.

 

Möglichkeit 1 sind Blogger Facebook-Gruppen.

Hier die 9 besten Facebook-Gruppen, die jeder Blogger kennen sollte.

Tritt diesen Gruppen bei und poste dort deinen Suchwunsch. Zum Beispiel:

„Ich suche einen Gastautor im Bereich SEO. Hier der Link zu unserem Blog. Freue mich auf eure Nachricht.“

Nach dem Erstkontakt kannst du deine Rahmenbedingung zusenden. Und schon hast du neue Autoren auf deinem Blog.

 

Möglichkeit 2 ist blogheim.at

Das ist eine Liste aller österreichischen Blogs. Hier suchst du Blogs aus deinem Themengebiet heraus und schreibst diese Blogger einfach an.


Sei bitte nicht spammy und sende pro Tag Hunderte solcher E-Mails hinaus. J

 

Möglichkeit 3: Poste hier einen Kommentar

Schreibe unter diesen Artikel den Link zu deinem Blog und zu welchen Themen du einen Autor suchst. Vielleicht ergibt sich die eine oder andere Kooperation über unseren Blog.

 

Wie du Blogs findest, um selbst Gastartikel zu schreiben

Das ist die schwierigere Suche. Erfahrungsgemäß schreiben alle oder sehr viele Blogger zurück. Egal wie erfolgreich diese sind.

Mein Tipp ist folgendes Vorgehen:

  1. Suche dir gezielt Blogs heraus (vielleicht helfen dir hier die Facebook-Gruppen, bloggerheim.at usw.)
  2. Überlege dir drei interessante Themen für diesen Blog
  3. Sende dem Bloginhaber eine E-Mail mit der Anfrage für einen Gastartikel. Unbedingt sollten hier deine drei Themenvorschläge dabei sein.

 

Wenn du dich mit diesem Thema intensiver beschäftigen möchtest, solltest du Walter Epp von schreibsuchti.de ein wenig beobachten. Hier ein Gastartikel von ihm auf affenblog.de über die größten Fehler beim Gastartikel schreiben.

 

Unsere Leistungen

Bleiben wir in Kontakt!

ithelps Online Marketing Agentur Logo

1080 Wien, Schlösselgasse 28/8
3032 Eichgraben, Pernerstorferstraße 18

  • Email: office@ithelps.at
  • Phone: +43(1) 353 2 353

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: