Schlösselgasse 28/8, 1080 Wien

SEO Trends 2017

SEO Trends 2018 – Worauf sollte man sich fokussieren?

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Was sind die SEO Trends 2018? Worauf solltest du dich bei der Planung der Aktivitäten des Jahres fokussieren? AMP, User Experience, Voice Search und mehr.

Was sind die großen Hebel im SEO-Bereich für 2018? SearchEngineJournals.com hat 44 internationale SEO-Experten zu dem Thema befragt. Hier findest du den Artikel. Wenn du nicht alle 44 Meinungen durchlesen möchtest, empfehle ich dir, diesen Artikel weiter zu lesen. Ich habe dir die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

 

1) AMP und Mobile First

Die Anzahl der Zugriffe über mobile Geräte steigt ständig an. So stark, dass Google 2016 der mobilen Variante einer Webseite mehr Bedeutung schenkte, als der nicht mobilen Seite. Es ist also wichtiger, wie deine Webseite auf dem Mobilgerät aussieht, als auf der Desktop-Variante.

Auf die Analyse des Verhaltens der Webseitenbesucher sollte man außerdem einen speziellen Fokus legen. Hat man schlechte Kennzahlen (Time on Page, usw.), dann sollte man hier etwas tun.

Mit Accelerated Mobile Pages (kurz AMP) hat Google ein weiteres Format ins Leben gerufen. Der Inhalt der Webseite wird in massiv reduzierten HMTL und CSS Codes dargestellt. Perfekt optimiert für mobile Endgeräte und superschnell geladen. Dieses Format wird zukünftig über bestimmte Plätze in den Google-Suchergebnissen bestimmend wirken. 

 

2) Qualität des Contents

Die Qualität des Contents ist auch 2018 ein massives Kriterium für den Erfolg einer Website. Hierbei ist wichtig, wie gut du das Interesse des Suchenden verstehst. Möchte der Suchende zu einem Thema sehr viele Informationen haben, dann tut man gut daran, viele Informationen und Texte zur Verfügung zu stellen (bis zu 10.000 Wörter pro Webseite). Allerdings kann die Textmenge von Branche zu Branche oder je nach Thema variieren. So kann ein ausführlicher Text stören, wenn man eine kurze und knackige Information sucht. 

 

3) OnpageTechnik und Struktur

Die Onpage-Kriterien Technik und Struktur sind auch 2018 einflussreiche Themen. Bei der Technik möchte ich vor allem die Ladegeschwindigkeit einer Webseite hervorheben. Diese ist aus unserer Erfahrung noch immer sehr relevant. Aber auch die interne Seitenstruktur und internes Link-Building sind wichtige Kriterien. 

Die Hausaufgaben sollten hier natürlich nicht vergessen werden. Leider entdecken wir noch immer sehr oft Probleme mit unsauberer Verwendung von Überschriften, fehlende oder falsche Meta-Beschreibungen und Webseiten mit zu wenigen Inhalten.

 

4) Voice Search

Google bietet bereits seit einiger Zeit eine Voice Search an. Man gibt die Sucheingabe bei Google mit seiner eigenen Stimme ein. Das verändert natürlich die Art und Weise der Optimierung. Bei dieser Art der Sucheingabe tendieren Menschen immer mehr dazu, in Frageform zu suchen. „Wie hoch ist der Eiffelturm?“ 

Aus unserer Erfahrung macht es Sinn, die häufig gestellten Fragen zu einem Thema zu behandeln. Diese Fragen können auf der Landing Page oder in Form von Blogartikeln beantwortet werden.

 

5) Künstliche Intelligenz - RankBrain

Anfang 2015 hat Google RankBrain ins Leben gerufen. Google versucht aufgrund der Suchanfrage des Suchenden zu „verstehen“, was dieser eigentlich finden möchte. Dabei lernt Google bei jeder einzelnen Suche immer mehr dazu. 

Die Auswirkung von RankBrain für dich als Webseiteninhaber? Du bist gut beraten, qualitative Websites zu erstellen. Man muss also nicht viele Unterseiten erstellen, um gut zu ranken, sondern eine qualitativ hochwertige Website erhält dann 30-100 Rankings. 

Mit ein Grund, warum hochqualitative Inhalte sich immer durchsetzen werden. 

 

6) SERP Optimierung

Ein aus meiner Sicht noch immer unterschätztes SEO-Thema. Google beobachtet ganz genau, welche Suchergebnisse in Google angeklickt werden, wie lange die User dann auf der Website bleiben bzw. wie rasch diese wieder zu den Google-Suchergebnissen zurückkehren. 

Je mehr Personen also ein Suchergebnis anklicken, desto interessanter muss dieses ja sein, oder? Somit wird man mit immer besseren Rankingpositionen belohnt.

Es lohnt sich also Titel, Linkstruktur und Meta-Beschreibungen zu optimieren. Diese sollen Neugierde erzeugen und zum Klicken motivieren.

 

Fazit SEO Trends 2018

Ich finde, die Fokusthemen 2018 sind eine sehr starke Mischung von altbekannten und neuen Themen. Wer auf diese 6 Themen fokussiert, wird mit mehr Sichtbarkeit und Webseitenbesuchern belohnt werden. Mich würden eure Einschätzungen für 2018 oder Erfahrungen mit AMP & Co interessieren. Sendet mir eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder hinterlasst mir einen Kommentar.

 

 

 

Unsere Leistungen

Bleiben wir in Kontakt!

ithelps Online Marketing Agentur Logo

1080 Wien, Schlösselgasse 28/8
3032 Eichgraben, Pernerstorferstraße 18

  • Email: office@ithelps.at
  • Phone: +43(1) 353 2 353

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: