Schlösselgasse 28/8, 1080 Wien

Backlinks für SEO

Backlinks für Suchmaschinenoptimierung – Wichtigkeit und wie baue ich welche auf?

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Was sind Backlinks und welche Gewichtung haben diese in der Suchmaschinenoptimierung? Einfacher Ratgeber mit Tipps für den Backlink-Aufbau.

Ein Backlink ist ein eingehender Weblink von einer anderen Webseite auf deine Webseite. Der Urgedanke von Google war: 

„Je mehr Webseiten auf eine andere Webseite verweisen, desto wichtiger muss diese sein“

Deswegen spielen Backlinks auch in der Suchmaschinenoptimierung noch immer eine sehr wichtige Rolle. Eine Suchmaschinen-Optimierung ohne Backlinks aufzubauen ist sehr schwierig.

Hier kannst du einen Backlink-Check durchführen, um herauszufinden, wie viele andere Webseiten bereits auf deine Webseite verlinken.

 

Backlink Check

 

Wie wichtig sind gute Backlinks?

Bei der Beratung von kleineren Unternehmen haben wir meist ein Backlink-Problem. Meist haben diese Webseiten kaum Backlinks von anderen Webseiten. Ich schätze den Einfluss von Backlinks auf das Google Ranking auf etwa 35 %. Inhalte auf 40 % und die Technik auf 15 %.

Deswegen bauen wir als SEO-Agentur Backlinks für unsere Kunden auf.

Hier stoßen wir nach der technischen und inhaltlichen Optimierung irgendwann an unsere Grenzen. Bestimmte Rankings sind dann einfach nicht zu erreichen.

Werden dann über einen Zeitraum von 6 Monaten Backlinks aufgebaut, werden die guten Positionen in den Google-Ergebnissen erreicht. 6 Monate ist etwa der Zeitraum, bis Backlinks beginnen, ihre Wirkung zu zeigen.

Die einzelnen Positionen der Rankings verbessern sich immer, wenn Backlinks regelmäßig aufgebaut werden. So konnten wir den Traffic eines Kunden dadurch dauerhaft verdoppeln:

 

SEO Traffic verdoppelt

 

Backlinks sollte man unbedingt regelmäßig aufbauen (lassen), sonst wirken diese unnatürlich.

Google empfiehlt in den Google-Richtlinien, keine manuelle Manipulation der Links vorzunehmen. Das Bezahlen von Backlinks ist sogar ausdrücklich verboten. Wird dies erkannt, dann straft Google diese Webseiteninhaber ab.

Trotzdem ist es zumindest indirekt noch immer eine gängige Methode, Links zu kaufen bzw. zu akquirieren.

 

Was sind gute Backlinks?

Google bewertet die Backlinks mittlerweile. Ich werde dir die wichtigsten Kriterien eines Backlinks zeigen. Grundsätzlich solltest du immer bemüht sein, einen Trafficlink aufzubauen. Also einen Backlink, der auch Besucher auf deine Webseite bringen wird. Das ist aus meiner Sicht die beste aktuelle Beschreibung für einen guten Backlink. Hier ein paar Qualitätskriterien im Überblick: 

  • Wertigkeit und Trust der linkenden Webseite
  • Follow oder No-Follow HTML Tag des Links
  • Anzahl der ausgehenden Backlinks der linkenden Webseite
  • Inhaltliche Relevanz der linkenden Webseite
  • Position des Backlinks
  • Ankertext des Backlinks

 

Wertigkeit und Trust der linkenden Webseite

Google versieht jede Webseite mit dem sogenannten PageRank und einer Trust-Bewertung. (Der PageRank war früher öffentlich zugänglich. Heute ist dies nicht mehr der Fall).

Je wertiger die Webseite, die auf dich verlinkt, desto wertvoller ist auch der Link. Würde Apple.com auf dich verlinken, dann würdest du einen enormen Anstieg deiner Rankings und Sichtbarkeit sehen.

 

Follow oder No-Follow HTML Link

Man kann einen Link mit dem Attribut „No-Follow“ versehen. Dies sagt dem Google-Bot: „Beachte diesen Link nicht“. Das sind zum Beispiel Links von Blogkommentaren oder Links aus Social-Media-Plattformen wie Facebook & Co.

Ein wenig später werden wir auf das richtige Verhältnis von No-Follow zu Follow Links eingehen.

 

Anzahl der ausgehenden Backlinks der linkenden Webseite

Je mehr externe Webseiten verlinkt werden, desto weniger „Wert“ ist eine Verlinkung von dieser Webseite. Hier sind aber Massen-Links gemeint. Also externe Links in einem Blogartikel & Co sind kein Problem. Ein Webverzeichnis, welches nur aus Links besteht, ist allerdings nicht viel wert.

 

Inhaltliche Relevanz der linkenden Webseite 

Wenn viele branchenähnliche Webseiten auf deine Webseite verlinken, dann sind diese Backlinks als wertvoller zu betrachten. Verlinkt ein Mechaniker in London auf ein Chinarestaurant in Wien, dann ist dieser Link nicht so „relevant“.

Bei kleinen Projekten raten wir trotzdem dazu, auch branchenfremde Webseiten verlinken zu lassen.

 

Position des Backlinks auf der Webseite

Die Position eines Backlinks auf der Webseite ist entscheidend. Ein Link ganz unten am Ende der Webseite oder riesig groß im oberen Bereich, macht einen gewaltigen Unterschied.

Je präsenter ein Link für den Webseitenbesucher ist, desto wertvoller ist dieser auch für Google. 

 

Ankertext der Backlinks

Google sieht sich an, mit welchem Ankertext ein Backlink gesetzt worden ist. Ein Backlink auf ithelps.at könnte wie folgt gesetzt werden:

Wir werden auf den richtigen Ankertext und Verhältnis im unteren Bereich noch einmal eingehen.

 

Backlinks aufbauen – 6 enorm gut wirkende Strategien zum Linkaufbau 

Es gibt natürlich mehrere Strategien, um hochwertige Backlinks aufzubauen. Ich möchte dir hier unsere Best-ofs zeigen.

 

1. Blog Gastartikeln schreiben

Ein Gastartikel ist ein Text der auf einem Blog, der nicht dir gehört, publiziert wird. Hier haben wir einen https://www.ithelps.at/gastartikel-schreiben ganzen Blogartikel dem Thema Gastartikeln gewidmet. 

Du musst nicht unbedingt einen Blog haben, um Gastartikeln auf anderen Blogs zu schreiben. Der Deal ist einfach. Du erstellst einen hochwertigen Inhalt für den Blogger und du bekommst dafür einen Link. Mehr über diese Strategie kannst du im oben verlinkten Blogartikel nachlesen.

Hier ein Beispiel für einen Gastartikel von mir auf affenblog.de zum Thema Bloggen ohne SEO. Was Bloggen ohne SEO und Autofahren mit Handbremse gemeinsam haben.

 

2. Schreibe Testimonials

Verwendest du eine Software, die du magst? Ein gutes Buch, das du gelesen hast?....

Dann solltest du diesen Unternehmern, Autoren, Softwarehersteller ein Testimonial schreiben. 

Unternehmen lieben solche Schreiben. Viele werden diese Schreiben auf der eigenen Webseite publizieren. Für dich bedeutet das einen kostenfreien Link:

Backlinks durch Testimonials

 

3. Frage dein nahes Umfeld

Vermutlich die einfachste Quelle, um Links zu generieren. Hat dein bester Freund, deine Frau/dein Mann oder dein Business-Netzwerk eine Webseite? Diese könnten doch einen Link auf deine Webseite setzen. 

Das Geheimnis ist hier, einfach zu fragen. Diese können euch in einem Blogartikel oder im News-Bereich erwähnen. 

 

4. Erstelle Infografiken

Wirklich gute Infografiken werden gerne weiterverwendet. Eine Infografik ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Fakten in einer großen Grafik. 

Hier eine tolle Infografik von Affenblog

blogartikel schreiben infografik
Gefällt dir diese Infografik? Dann lerne mehr über Bloggen und Werbetexten im affenblog.

 

5. Backlinks mithilfe der Google-Suche 

Du kannst nach Link-Möglichkeiten in Google suchen. Sammlungen von Links oder Blogger, die über bestimmte Themen schreiben, sind hier unser Ziel. Finden wir dann eine Sammlung an Links zu einem Thema, ist die Wahrscheinlichkeit vorhanden, hier auch einen Link zu erhalten. 

Manchmal macht es auch Sinn, für einen Backlink den passenden Inhalt zu kreieren und dann erst zu fragen, ob ein Backlink möglich ist. 

Folgende Suchen helfen dir in Google weiter, um solche Ressourcen zu finden (anhand des Beispiel „Marketingexperte“:

  • „die besten“ + „Marketingexperte“
  • „Marketingexperte“ + „Sammlung“
  • „Marketingexperte“ + „Erfahrungen“
  • „Marketingexperte“ + „Empfohlene Seiten“
  • „Marketingexperte“ + „Links“
  • „Marketingexperte“ + „Partner“
  • „Marketingexperte“ + „Blog“

Hast du nun potenzielle linkgebende Webseiten gefunden, kannst du diese per E-Mail anfragen, ob ein Link möglich wäre.

 

6. Backlinks der Mitbewerber analysieren

Wenn ein Mitbewerber auf einer Webseite einen Backlink erhalten hat, besteht die Chance, dort auch einen Backlink zu erhalten. SEO-Agenturen haben hier natürlich einige bezahlte Tools im Einsatz, um diese Links zu finden. 

Als kostenloses Tool kann ich dir backlinktest.com empfehlen. Für die Analyse gibt die Webseite deines Mitbewerbers ein und lasse dir alle Backlinks suchen. 

  • Ich würde dir empfehlen eine Excelliste zu erstellen und alle Backlinks aufzulisten.
  • Danach geh alle Backlinks durch und bewerte diese, ob es dort grundsätzlich möglich oder interessant ist, einen Backlink zu setzen.  
  • Alle Webseiten, bei denen ein Backlink möglich oder sinnvoll wäre, bewerte mit moz.com. Hier erhältst du pro Webseite eine wichtige Kennzahl, nämlich die Domain Authority. Notiere diese in deinem Excel.
  • Sortiere die Liste der Domain Authority nach dem höchsten Werten. Das sind die wertvollsten Backlinks für deine Webseite. 

Diese Methode kann natürlich stark ausgebaut werden. Vor allem mit den richtigen Tools lassen sich da rasch viele Backlinks finden und bewerten. Das ist aber aus unserem Wissensstand nur mit kostenpflichtigen Tools möglich. Xovi, Sistrix, ahref.com, uvm.

 

Backlinks Kritik

Google möchte keinen unnatürlichen Backlinkaufbau. Der Grundgedanke von Google und die erste Bemessungsgrundlage war, „je mehr Links auf eine Webseite zeigen, desto wertvoller muss diese Seite sein.“

Das gibt natürlich Raum für Manipulation. So hat Google heute über 210 Qualitätskriterien für die Bewertung der Qualität einer Webseite erstellt.  

Google geht aber auch aktiv gegen unnatürliche Backlinks vor. Vor allem bezahlte Backlinks sind verboten. Man riskiert eine Abstrafung durch Google. Das ist keine Geldstrafe. Es ist die Schlechterstellung der Sichtbarkeit deiner Webseite in Google. Eine indirekte Geldstrafe sozusagen.

Sollte dich eine manuelle Bestrafung von Google erwischt haben, merkst du einen massiven Traffic- und Sichtbarkeitsverlust. Es gibt hier eigene Google Quality Teams die manuellen Bewertungen und Abstrafungen durchführen. 

Kontaktiere dann eine SEO-Agentur deines Vertrauens, um mit der Behebung dieser manuellen Abstrafung von Google zu starten. (Gerne auch uns)

  

Unsere Leistungen

Bleiben wir in Kontakt!

ithelps Online Marketing Agentur Logo

1080 Wien, Schlösselgasse 28/8
3032 Eichgraben, Pernerstorferstraße 18

  • Email: office@ithelps.at
  • Phone: +43(1) 353 2 353

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: