Schlösselgasse 28/8, 1080 Wien

Flash SEO

Flash SEO – Warum Google Webseiten mit Flash überhaupt nicht mag

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Webseiten mit Flash sind für SEO und Google nicht ideal. Hier findest du die wichtigsten Informationen darüber.

 

Vielleicht möchtest du gleich oder nachdem du diesen Artikel gelesen hast einmal abklären, ob du Flash auf deiner Webseite im Einsatz hast.

Mit diesem Tool von seositecheck kannst du dies kostenlos testen (Achtung, nur 1 Check alle 60 Minuten ist kostenfrei).

Solltest du kein Flash auf deiner Webseite einsetzen, dann kannst du beruhigt sein. Alle anderen sollten nun weiterlesen.

 

Flash und Google sind keine Freunde

Flash-Inhalte können vom Google Crawler nicht erfasst werden. Für den Crawler erscheint eine Webseite in Flash wie leer. Der Google Crawler möchte HTML, CSS, Texte und Links vorfinden. Flash liefert diese Inhalte aber nicht. Meist werden Flash-Inhalte auch nicht mit unterschiedlichen Links angezeigt (z. B.: /team /Referenzen usw.), was auch ein Problem darstellt.

Frühere Baukastensysteme oder auch Dreamweaver-Webseiten hatten das Problem, dass hierfür viel Flash verwendet wurde und teilweise noch wird. Vor allem kleinere Animationen beim Laden einer Webseite waren früher beliebt.

 

Flash ist auch bei neuesten Browsern unbeliebt

Aktuelle Browser wie Google Chrome, Firefox und Internet Edge (Früher Internet Explorer) blockieren mittlerweile Flash-Inhalte. Ausnahme sind hier große Plattformen wie YouTube, Facebook, Twitch & Co.

Flash kämpft bereits seit Jahren mit dem Thema Sicherheit. Hier ein Artikel darüber. Adobe Flash Player ist tot

 

Welche SEO-Maßnahmen kann man mit einer Flash-Webseite setzen?

Wir selbst haben (Gott sei Dank) noch kaum Erfahrungen mit Flash-Webseiten. Wir würden aber wie folgt an das Problem herangehen:

Eine Möglichkeit ist, die Webseite komplett in HTML nachzubauen. Sprich, man erstellt eine 1:1 Kopie der Webseite. Das hat natürlich Nachteile und ist aufwendig in der Wartung der Webseite. In dem Fall müssen Änderungen dann immer auf beiden Varianten vorgenommen werden.

Wir haben für bereits zwei Kunden eine bestehende Flash-Webseite einfach 1:1 in einem gängigen CMS-System nachgebaut (Wordpress, Joomla). Optisch gab es kaum einen Unterschied. Es gab aber auch wenig bis keine Animationen.

Es gibt auch noch 1-2 Methoden über Doorway Pages. Hier erfährst du mehr, falls es dich interessiert.

 

FLASH SEO – Fazit

In den heutigen Zeiten sollte Flash nur noch in Ausnahmefälle eingesetzt werden. Browser stellen diese nämlich nicht mehr dar. Sollte die bestehende Webseite in Flash programmiert sein, dann sollte ein Redesign oder eine Nachprogrammierung dringend eingeleitet werden. Die Alternative der Neuzeit zu Flash ist HTML5.

 

Unsere Leistungen

Bleiben wir in Kontakt!

ithelps Online Marketing Agentur Logo

1080 Wien, Schlösselgasse 28/8
3032 Eichgraben, Pernerstorferstraße 18

  • Email: office@ithelps.at
  • Phone: +43(1) 353 2 353

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: