Schlösselgasse 28/8, 1080 Wien

Wie Man mit negativer Kritik Facebook richtig umgeht

Don't like - Wie Man mit negativer Kritik Facebook richtig umgeht

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wer hat das nicht schon erlebt? Da freut man sich über ein Posting, das man gerade in Facebook veröffentlicht hat und plötzlich fühlt sich jemand bemüßigt, ein negatives Kommentar von sich zu geben. Hier finden Sie nützliche Tipps im Umgang mit solchen Situationen.

Mismatching – ein verbreitetes Verhaltensmuster

Blog2Wenn es um Feedback, wie man Kritik heute gerne lieber nennt, geht, ist es nützlich, sich eine Tatsache vor Augen zu halten: In unserer mitteleuropäischen Gesellschaft herrscht ein Verhaltensmuster vor, das wir „mismatching“ nennen. Das bedeutet, wir vergleichen Dinge, Situationen etc. und es fallen uns die Unterschiede auf. 80 % der Bevölkerung verfügen über diesen Filter. Dazu kommt, dass wir in einer Leistungsgesellschaft leben, die mehr bemängelt als lobt bzw. die davon ausgeht, dass es keine perfekte Leistung gibt.

Man kann also überall ein Haar in der Suppe finden. Besonders, wenn man lange genug den Kopf schüttelt.

Selbst wenn Ihre Leistung oder Ihr Produkt noch so gut ist, Ihr Blogbeitrag noch so kunstvoll, irgendetwas kann man immer finden, an dem man sich stoßen kann. Das hat jedoch nichts mit Ihnen bzw. Ihrer Arbeit zu tun, sondern meistens mit dem, der sich negativ äußerst.

Nehmen Sie es nicht persönlich!

Abort ? Reply? Ignore?

Da ist sie nun, die negative Kritik. Was tun? Löschen und so tun als wäre sie nie da gewesen?

Das ist eher keine gute Idee. Denn bevor sie den Kommentar noch löschen können, hat ihn sicher bereits jemand gelesen. Das würde dann so aussehen, als könnten Sie nicht einstecken.

Blog3Antworten? Das kommt darauf an. Ein sachlicher Kommentar zu einem Fehler ist sicher passend. Sie müssen jedoch damit rechnen, dass dies zu weiteren Kommentaren führen wird. Damit das nicht in einen Streit eskaliert, sollten Sie die Diskussion woanders hin verlegen, etwa ins email. Auf jeden Fall können Sie nach Ihrer Antwort sofort den Wunsch äußern, die Diskussion nicht weiter öffentlich zu führen.

Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Ihre Antwort nicht wie eine Rechtfertigung aussieht.

Ignorieren? Ignorieren sollte man in jedem Fall untergriffige Meldungen oder Beschimpfungen. Sie können sich zumeist darauf verlassen, dass Sie positive Unterstützung von Ihren Fans bekommen.

über den autor

Astrid Haltmeyer, Expertin in Kommunikation, Training und Coaching, ist seit 13 Jahren die Leiterin des Instituts AHA Erlebnisse in Wien. Ihre lebendigen Firmenseminare und privaten Ausbildungen leben von Praxisorientierung und Simplizität. Ihre Kernkompetenz sieht sie in Verhaltensanalyse und –Veränderung.

blog4

Unsere Leistungen

Bleiben wir in Kontakt!

ithelps Online Marketing Agentur Logo

1080 Wien, Schlösselgasse 28/8
3032 Eichgraben, Pernerstorferstraße 18

  • Email: office@ithelps.at
  • Phone: +43(1) 353 2 353

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: