Schlösselgasse 28/8, 1080 Wien

Snapchat für Unternehmen

Snapchat Unternehmens Beispiele - Sammlung Best Practices

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Snapchat ist seit 2017 in aller Munde. Aber taugt dieses Social Media für Unternehmen? Ich zeige dir meine Erfahrungen und wie du es für dein Unternehmen anwenden kannst.

Ich nutze Snapchat seit etwa 18 Monaten. Uns hat diese Plattform bereits geholfen, einen guten Umsatz zu generieren. Aber darüber erzähle ich dir später mehr.

Kennst du eines oder mehrere dieser Vorurteile oder Gedanken?

  • Snapchat ist doch nur etwas für 13-jährige Kids.
  • Wozu Snapchat, wenn es nun Instagram Stories gibt?
  • Snapchat ist nichts für Unternehmen.

Snapchat hat aktuell (Stand 4. Quartal 2017) etwa 187 Millionen aktive User. (Mehr als Twitter) 41 % der Benutzer sind im Alter von 18 bis 34 Jahren.

Mehr interessante Daten über Snapchat findest du bei Bjoern Tantau

 

Was ist Snapchat?

Wenn du zwar schon öfters von Snapchat gehört hast, aber nicht genau weißt, was es ist, dann lies hier weiter. Wenn du über Snapchat bereits Bescheid weißt, springe gleich weiter.

Snapchat hat ursprünglich als Messaging-Idee gestartet. Man sendet sich ein Bild oder ein kurzes Video. Dieses Bild oder Video kann man nicht abspeichern und man kann es nur für ein paar Sekunden ansehen. Danach ist das Bild für immer weg.

Die Videos sind auch heute noch auf 10 Sekunden beschränkt. Du hast eine Art von Pinnwand. Alle Snaps, die du auf diese Pinnwand (Snapchat Stories genannt) postest, können von all deinen Freunden angeschaut werden.

Alle Fotos oder Videos müssen im selben Moment über die App gemacht werden. Das macht das Ganze so authentisch. Wenn Arnold Schwarzenegger auf Snapchat postet, dann kann ich mir zu 100 % sicher sein, dass er in diesem Moment an diesem Ort ist. Keine Werbeagentur, keine Nachbearbeitung dazwischen.

Freunde kann man adden, indem man den Benutzernamen kennt. Kennt man diesen nicht, hat man keine Möglichkeit einer Suche. Hier kannst du mich adden:

 

sebastian proha

 

Wie ich Snapchat als Unternehmer nutze

Ich berichte auf Snapchat sehr viel von meinem persönlichen Alltag. Welche Sorgen mich plagen, welche Erfolge wir haben oder einfach nur meine Gedanken im Laufe des Tages.

Dabei lasse ich meine Freunde auf Snapchat einen Blick in meinen Arbeitsalltag machen. Der Vorteil ist die authentische Aufmerksamkeit deiner Views. Wenn sich jemand den Snap von dir ansieht, dann gehören die 10 Sekunden Aufmerksamkeit zu 100 % dir. Kein anderer Mechanismus zeigt diesen Snap. Keine Pinnwand zeigt ein paar Ergebnisse, sondern man wählt ganz aktiv aus, von welcher Person man sich welchen Snap ansehen möchte.

Auch umgekehrt. Ich habe einige Kontakte auf Snapchat, aber ich schaue mir nicht von allen die Stories an.

-        Manche schaue ich nur ab und zu an.

-        Manche nie.

-        Manche dafür immer.

Einige Kunden folgen mir auch auf Snapchat. Dadurch bekommen diese viel von mir als Mensch mit. Diese Kunden bauen eine Beziehung mit mir auf. Manche sehen mich jeden Tag und schenken mir ein paar Minuten Aufmerksamkeit.

 

Meine Lieblings-Snapchat-Geschichte ist die mit Aaron. Aaron ist ein gemeinsamer Freund von meinem Bruder und mir. Wir hatten sehr lange keinen Kontakt mehr. Dieser ist mit Snapchat aber wieder aufgeblüht.

Das letzte Mal hat er Folgendes in einem Snap gesprochen. (Sinngemäß):

„Dank der Prohaska-Brüder habe ich meine Ziele für 2016 schon im November erreicht. Ich habe mir vorgenommen xxxx € zu verdienen und heute wurde ich befördert. Ich arbeite täglich an meinen Zielen. Nur mit dem früh aufstehen klappt es noch nicht so regelmäßig.“

Wir haben uns riesig über dieses Ergebnis gefreut. Aaron wurde stellvertretender Geschäftsführer seiner Firma.

 

Was Experten dazu sagen?

Aber vielleicht stehe ich mit meiner Meinung zu Snapchat ja ganz alleine da. Deswegen habe ich auch drei Influencer für dich befragt. Die Fragestellung war:

Hat Snapchat einen Mehrwert für Unternehmen?“

 

Bjoern Tantaus Meinung über Snapchat

Username: bjoerntantau

Snapchat kann für Unternehmen interessant sein, die hinter den eigenen Kulissen wirklich etwas zu zeigen haben. Instagram ist für diese Art des Contents schon zu perfekt und durchgestylt, bei Snapchat sind dafür noch viele Menschen empfänglich. Zusätzlich dürfen Unternehmen nicht vergessen, dass ein Großteil der User auf Snapchat nicht nur jung, sondern auch weiblich ist. Wer also Mädchen und junge Frauen als Zielgruppe hat, sollte auf Snapchat aktiv sein. Gleiches gilt für alles, was mit Entertainment zu tun hat (zum Beispiel Musikbranche). Wo immer es authentische Eindrücke aus erster Hand oder zumindest aus der ersten Reihe abzustauben gilt, ist Snapchat nicht weit.

 

Christoph Teufels Meinung über Snapchat

Username: teufelchristoph

Von den am Markt befindlichen Social-Media-Plattformen ist Snapchat momentan die authentischste. Was bedeutet „authentisch“ in diesem Fall für Ihr Unternehmen. Um als Beispiel Facebook oder Instagram heranzuziehen - dort bekommt der User Ihre Inhalte gepusht, sprich, er sieht diese in seinem Newsfeed, wenn er scrollt, und nimmt diese bewusst oder unbewusst war. Sogar dann, wenn der User in dem Moment womöglich gar keinen Bedarf an Ihrem Content hätte. Es liegt somit auch der Irrglaube vor, dass die Views, die man auf seine Artikel/Posts/Fotos hat, echt sind. An dieser Stelle muss ich Sie leider enttäuschen, denn wie schon erwähnt, der User scrollt drüber, auch wenn er aktuell an dem Content kein Interesse hat.

Auf Snapchat sieht die Lage anders aus. Die Views, die Sie mit ihren Snaps erzielen, sind ein „vielfaches“ authentischer, denn auf Snapchat klicken User pro-aktiv, um Ihren Content zu konsumieren. Jene, die also Inhalt von Ihnen sehen möchten, tun das in vollem Bewusstsein.

Welche User sind Ihnen als Unternehmen lieber? Solche, die Ihren Content nur einmal so zwischendurch ungewollt konsumieren, oder jene, die das bewusst tun, weil sie es wollen?

Der Zweite nicht unwesentliche Aspekt: Jeder Mensch, jedes Unternehmen hat mindestens eine Geschichte, die es zu erzählen lohnt. Gerade mit gutem Content und Storytelling bindet man via Social Media die Community. Keine andere Plattform eignet sich für ehrliches und authentisches Storytelling so gut wie Snapchat. 

Warum? Snapchat ist von all den gängigen Social-Media-Plattformen die aktuell einfachste und am schnellsten zu bedienende. Auf keiner anderen Plattform wollen User den Content so unverfälscht und ehrlich wie nur möglich konsumieren, wie auf Snapchat.

 

Felix Beilharz‘s Meinung über Snapchat

Hier muss man etwas unterscheiden. Große Unternehmen bzw. große Marken, die ausreichend Budget und eine große Zielgruppe haben, und kleinere Unternehmen. Die Großen können bereits von den verfügbaren Werbemöglichkeiten wie Sponsored Lenses profitieren, die aber noch relativ teuer und nicht für alle verfügbar sind. Dadurch lassen sich weit stärkere Werbeeffekte erzielen. Die kleineren Unternehmen müssen sich noch mit den "normalen" Funktionen zufriedengeben. Und hier liegt die Krux: Snapchat stellt relativ große Herausforderungen an das Marketing von Unternehmen. Längst nicht jedes Unternehmen ist in der Lage für Snapchat geeigneten Content zu produzieren und schon gar nicht laufend. Unternehmen sollten also genau überlegen: Sind die eigenen Zielgruppen auf Snapchat unterwegs? Passt Snapchat von der Art und vom Stil her zu unserer Marke? Sind wir in der Lage, interessante und nutzbringende Stories zu produzieren - auch über die ersten vier Wochen hinaus? Können wir entsprechende Ideen generieren, verstehen wir die Funktionsweise und den Stil des Kanals und können wir entsprechende Ressourcen bereitstellen? "Lohnt" sich Snapchat für uns - in Anbetracht der Tatsache, dass die Stories nur einen Tag ansehbar sind, keine klickbaren Links existieren und es keine virale Verbreitung durch Shares oder Likes gibt? Wer diese Fragen mit Ja beantwortet, für den kann Snapchat durchaus ein spannender Kanal im Marketing sein. Alle anderen sollten genau prüfen, ob sie mit Instagram (Stories), Facebook und/oder YouTube nicht besser bedient sind.

 

Welchen Snapchat-Profis du folgen solltest

 

Die Zeit ist zu kostbar, um alle Fehler selbst zu machen. Umgib dich mit erfolgreichen Menschen. Nutze moderne Medien.

 

Mittlerweile habe ich einige Snapchater gesammelt. Ich stelle dir hier meine liebsten Snapchater kurz vor. Die bisher genannten deutschsprachigen Experten werden hier nicht noch einmal erwähnt. Diesen empfehle ich dir, trotzdem zu folgen.

 

Thaddaeus Koroma Snapchat

Username: thaddaeurkoroma

Bei Thaddaeus ist immer etwas los. Aktuell hat er die 05:30 Challenge ins Leben gerufen. Jeden Tag um 05:30 sagt er, was du durchführen sollst. Tust du das innerhalb von 60 Sekunden, dann gibt es Geschenke.

 

GaryVee Snapchat

Username: garyvee

Gary Vaynerchuk ist einer der erfolgreichsten Marketing Unternehmer der Neuzeit. Er hat aus dem Nichts ein Unternehmen mit über 500 Mitarbeitern aufgebaut.

 

Florian Prohaska Snapchat

Username: florianprohaska

Florian ist der zweite Kopf bei ithelps. Bei ihm wirst du immer wieder den Alltag von ithelps oder von unseren sportlichen Aktivitäten mitbekommen. Vor allem ist der Faktor Spaß bei ihm garantiert.

 

Robert Kraxner Snapchat

Username: robert.kraxner

Robert ist ein junger aber nicht unerfolgreicher Online-Unternehmer aus Österreich. Auch er teilt seinen Alltag und seine Learnings.

 

Julian Zietlow Snapchat

Username: juliazietlow

Julia ist Unternehmer in der Fitness-Branche und hat seine eigenen Labels gegründet. Dadurch und durch seinen YouTube Channel ist er sehr erfolgreich geworden.

 

Tai Lopez Snapchat

Username: tailopez

Tai Lopez ist ein sehr erfolgreicher Online-Unternehmer und einer der aktivsten Snapchater. Jeden Tag kann man Preise gewinnen. Bekannt ist er auch mit seinem TEDx Talk „Warum ich 1 Buch pro Tag lese“ geworden.

 

Patrick BetDavid

Username: betdavid19

Auch ein Selfmade Mentor aus Amerika. In seinem YouTube Channel und auf Snapchat erzählt er, was für Unternehmer wichtig ist.

 

Nadia Dellagiacoma

Username: n.dellagiacoma

Eine junge aber aufstrebende Unternehmerin und Podcasterin. Sie verbreitet vor allem gute Laune und positive Stimmung über ihren Channel.

 

Unsere Leistungen

Bleiben wir in Kontakt!

ithelps Online Marketing Agentur Logo

1080 Wien, Schlösselgasse 28/8
3032 Eichgraben, Pernerstorferstraße 18

  • Email: office@ithelps.at
  • Phone: +43(1) 353 2 353

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: