Schlösselgasse 28/8, 1080 Wien

Facebook-Freunde einladen, die Seite zu liken

Facebook-Freunde einladen, die Seite zu liken – So sparst du viel Zeit!

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Mehr Fans bedeuten für viele Unternehmer und Selbstständige auch mehr Reichweite und daraus resultierend mehr Anfragen. Mehr Anfragen generieren zu können, egal ob durch SEO über die eigene Webseite oder durch einen gut funktionierenden Social-Media-Kanal, ist für viele Facebook-Seiteninhaber das Ziel. Wie man Zeit sparen kann und was es bedeutet Personen einzuladen, die eigene Facebook-Seite zu liken, zeigen wir euch gleich.

Wie bereits vor einem knappen Jahr in diesem Artikel zum Thema „Mehr Facebook „Gefällt mir“-Angaben“ beschrieben, gibt es die bereits allseits bekannte Methode, die Facebook-Fan-Interaktionen zu nutzen, um mehr Fans generieren zu können.

Das bedeutet also verkürzt ausgedrückt: Habe ich beispielsweise 1.000 Facebook-Fans, welche sich bei interessanten Artikeln durch „Gefällt mir“-Angaben oder Postings äußern, kann das dazu beitragen, neue Personen für die Seite gewinnen zu können.

 

Mehr Facebook-Seiten-„Gefällt mir“-Angaben

Wie man aus dem von uns erstellten Artikel von vor einem Jahr oder auch in unserem Video auf YouTube entnehmen konnte, gibt es ja die Möglichkeit, Personen einzuladen, eine Facebook-Fanseite mit einem „Gefällt mir“ zu markieren.

Diese Funktion ist noch verfügbar, man weiß jedoch nicht, wie lange dies seitens Facebook noch möglich ist. Der Grund zur Annahme, dass die Funktion verschwinden könnte, ist und war das Ausnutzen dieser Lücke. Durch diese Methode konnte und kann man noch immer relativ einfach und schnell viele Personen für seine Seite generieren.

Da Facebook nun mal keine karitative Einrichtung für Gewerbetreibende ist, wird diese Funktion vermutlich in der Zukunft einmal verschwinden. Ob dies passieren wird, sei dahingestellt. Nichtsdestotrotz, sind zumindest wir der Meinung, diese Lücke definitiv nützen zu müssen, da es aktuell der schnellste und einfachste Weg ist, mehr Reichweite zu generieren.

 

Personen manuell einladen, die Seite mit einer „Gefällt mir“-Angabe zu markieren

Wie man manuell Personen einladen kann, zeigen wir dir im folgenden Video.

 

 

Spannender wird es nun, wenn man Personen automatisiert einladen könnte und mittlerweile sogar kann.

 

Personen automatisiert einladen, die Seite mit einer „Gefällt mir“-Angabe zu markieren

Bei unserer Recherche haben wir einige Anbieter entdeckt, die solch eine Leistung anbieten und haben uns dann für die Lösung von Simon Mader entschieden. Diesen sogenannten Fanpagebooster, haben wir für unter 100.- erworben und nun im Einsatz. Diese App lädt mit nur einem Klick alle Personen ein, die man als Seiten-Administrator einladen kann.

Das Wertvolle aus unserer Sicht liegt darin, dass man nicht wie früher jeden Beitrag manuell öffnen und durchforsten muss, sondern einem die App das nun abnimmt.

Wir lassen unsere Kundenseiten nun einmal im Monat mit nur einem Klick durcharbeiten und können dadurch sehr einfach neue Fans generieren. Das Programm gibt es als App sowie als Programm für Windows und Mac.

Hier ein Screenshot, als wir vor Kurzem die Beiträge unseres Kunden Wienerwaldtierheim durcharbeiten ließen.

Mit einem Durchlauf konnte die App 668 Personen einladen, die Facebook-Fanseite des Wienerwaldtierheims mit einer „Gefällt mir“-Angabe zu versehen.

 

ithelps Facebook Freunde dazu einladen, die Seite zu liken - Fanpagebooster

 

Da nun die Katze aus dem Sack ist, möchten wir auch kurz erklären, wie es möglich ist, überhaupt Personen einladen zu können.

Klickt man als Facebook-Seiteninhaber bei einem Facebook-Posting auf die Anzahl der „Gefällt mir“-Angaben, bekommt man eine Auflistung an Personen, welche diesen Beitrag mit einem „Gefällt mir“ markiert haben.

Diesen Personen hat der Beitrag gefallen, sie fanden ihn traurig oder haben ihn mit einem Herz markiert.

 

 Facebook Gefällt-mir-Angaben

 

Das Spannende als Seiteninhaber ist aber nun, wie man diese Person dazu bringt, auch die Facebook-Seite an sich mit einer „Gefällt mir“-Angabe zu markieren.

Wie dies funktioniert, haben wir bereits oben erklärt.

 

Woher kommen die Facebook-Fans?

So mancher Seiteninhaber stellt sich aber nun die Frage, wie es sein kann, dass überhaupt seitenfremde Personen diesen Beitrag gesehen und mit einer „Gefällt mir“-Angabe markiert haben.

Es gibt mehrere Varianten, wie ein, nennen wir ihn einmal „Fremder“, den Beitrag sehen kann. Der häufigste Grund, weshalb dies passiert, ist, weil ein oder mehrere Freunde des „Fremden“ mit einem Beitrag der Seite interagieren. Das bedeutet, dass der „Fremde“ sieht, wenn einer seiner Freunde eine Aktivität auf einer Seite vornimmt.

Folgende Interaktionen vonFacebook-Freunden kommen am Häufigsten vor:

 

Einen Facebook-Beitrag teilen.

Bei Beiträgen, wie diesen, hat der Freund des Fremden einen Facebook-Beitrag geteilt, wodurch dessen Freunde den Beitrag auch sehen. Findet man den Beitrag interessant, witzig oder hilfreich, hinterlässt man auch gerne ein Like.

Genau hier hat man nun den Beitrag „geliked“ aber (noch) nicht die Facebook-Fanseite dahinter. Der virale Faktor ist bei geteilten Beiträgen sehr hoch, da nun alle Freunde der Person, welche den Beitrag geteilt hat, diesen nun sehen.

 

Facebook-Beitrag teilen

 

Einen Facebook-Beitrag kommentieren.

Wenn man einen Beitrag einer Seite kommentiert, ist diese Aktivität in der Chronik der Freunde ebenfalls sichtbar. Dies hat chronologisch nicht solch eine Priorität, wie ein geteilter Beitrag, wird jedoch knapp danach sichtbar.

Kommentiert ein Freund nun einen Beitrag, sehe ich das, und der „Fremde“ kann dies beispielsweise mit einer „Gefällt mir“-Angabe versehen.

 

 Facebook-Beitrag kommentieren

 

Einen Facebook-Beitrag mit einer „Gefällt mir“-Angabe markieren.

Diese Option ist zwar die am seltensten sichtbare Facebook-Chronik-Aktivität, jedoch auch nicht zu unterschätzen, da diese trotz allem vorhanden ist.

Auch hier sieht man nun, wenn ein Freund eine Seite mit einem „Gefällt mir“ markiert hat, wodurch sich der „Fremde“ nun anschließen kann oder nicht.

Der einzige Unterschied zu den geteilten und kommentierten Beiträgen liegt darin, dass man hier direkt Fan wird und nicht mehr eingeladen werden muss, bzw. kann.

Dies ist also in unserem Beispiel keine Zielperson, da dieser bereits Fan ist, wenn dieser auf „Gefällt mir“ klickt.

 

Facebook-Beitrag mit einer „Gefällt mir“-Angabe markieren

 

Was meinst du?

Hat dir der Artikel geholfen? Wie ist es bei deiner Facebook-Seite? Lädst du überhaupt Personen ein oder machst du dies bereits automatisiert?

Erzähl uns bitte von deinen Erfahrungen und teile diese mit unserer ithelps-Gemeinde.

Ich hoffe, es war für dich wieder ein Mehrwert, den Artikel zu lesen.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat und du öfter solche Tipps lesen möchtest, hilf auch bitte deinen Freunden und teile diesen Beitrag auf Facebook!

 

In diesem Sinne, ab auf deine Facebook-Fanseite und ab geht´s ans Einladen ;)

 

Unsere Leistungen

Bleiben wir in Kontakt!

ithelps Online Marketing Agentur Logo

1080 Wien, Schlösselgasse 28/8
3032 Eichgraben, Pernerstorferstraße 18

  • Email: office@ithelps.at
  • Phone: +43(1) 353 2 353

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: