Schlösselgasse 28/8, 1080 Wien

 MacBook gestohlen!

MacBook gestohlen!

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

...und plötzlich drehte ich mich um und alles war weg. Vielleicht der Anfang eines schlechten Filmes aber leider die Realität von Sebastians vergangener Woche. Letzte Woche hatte er nicht gerade Glück als ihm seine Tasche gestohlen wurde. Beim beladen seines KFZ hat er die Tasche nur kurz außer Augen lassen und als er sich wieder umgedreht hat, war sie weg.

Ein Schaden von mehreren tausend Euro!

Aber wie geht man um wenn einem das MacBook entwendet wurde und was sollte man so schnell wie möglich machen?

In diesem Artikel möchten wir auf das Erlebnis vom Sebastian eingehen und eine kleine Schritt für Schritt Anleitung erschaffen was zu tun ist, wenn es einmal zum Worst Case Szenario kommen sollte.

Was man bei einem Diebstahl eines MacBook machen sollte

Schritt 1

Der wichtigste und somit erste Tipp ist die Prävention.

Das heißt das wichtigste was bereits vorher zu tun ist, ist die Aktivierung der Funktion

„Mein Mac suchen“

 

Hat man diese Funktion angewählt ist man zwar nicht vor Diebstählen gewappnet aber sofern es dazu kommen sollte kann man das Gerät zumindest nachverfolgen und orten.

icloud

Schritt 2

Notieren Sie sich auch im Vorhinein ihre Seriennummer ihres Gerätes. Diese Seriennummer finden Sie auf der Rechnung, am Gehäuse Boden ihres Gerätes und im Mac selbst.

Bewahren Sie diese Nummer gut auf, denn wenn es zu einem Diebstahl kommen sollte, benötigt man diese MacBook Seriennummer!

seriennummerDer große Vorteil bei der MacBook Suche

Hat man die Funktion Mein Mac suchen am Gerät aktiviert und sich die Seriennummer des Gerätes notiert, kann der Dieb oder künftige Besitzer diesen Prozess nicht mehr stoppen! Selbst wenn er über cmd+r versucht das System komplett zu löschen und neu aufzusetzen.

Mein Mac suchen bleibt IMMER aktiv und nachverfolgbar sobald das Gerät wieder mit dem Internet verbunden ist.

Schritt 3

 Wenn es einmal dazu gekommen ist, dass euer Gerät entwendet wurde, behaltet einen kühlen Kopf und befolgt nun die nächsten Tipps.

Fernlöschen – Löscht nun über die iCloud all eure Daten, das heißt ihr könnt obwohl ihr nicht mehr im Besitz des Gerätes seid, aus der Ferne alle Inhalte und Daten komplett, löschen!

Nachricht einblenden – Über die iCloud kann man auf dem verlorenen Gerät Nachrichten einblenden lassen die man in der iCloud selbst gestalten kann, wie zb.

„Lieber Finder, bitte retournieren Sie mir das verlorene Gerät. Bin bereit einen Finderlohn von XY zu zahlen.“

Ab zur Polizei – Geht zur Polizei, schildert dort das Geschehen und gebt dort die Seriennummer eures MacBook bekannt.

Adresse orten – Dank „Mein Mac suchen“ bekommt ihr automatisch E-Mails sobald das Gerät irgendwo online ging. Hier steht meistens dank der aktivierten Ortung eine Adresse dabei. Die Adresse kann je nach Ort vermutlich um ein paar Meter Luftlinie abweichen, aber man hat zumindest eine Straße bzw. einen Bezirk.

map

Bei Apple anrufen – Ruft nun direkt bei Apple unter 0800220325 an und schildert dort euren Fall. Auch hier bitte wieder die Seriennummer bekannt geben.

Auf eigene Faust! – Nehmt euch die Zeit und durchforstet täglich alle Verkaufsplattformen. Nun weiß man ja, wo das Gerät ist (in unserem Beispiel 1050 Wien). Also haltet Ausschau nach Inseraten und Anzeigen auf Willhaben, Ebay, Shpock, etc. ob euer Gerät verkauft wird.

Ideal ist es natürlich, wenn ihr euer Gerät am Foto erkennen könnt. Beispielsweise wie in unserem Fall an einer sehr markanten Delle.

Wenn man einen definitiven Bezirk weiß sollte man auch sämtliche „Sofort-Bargeld“ Stores anrufen und die Seriennummer durchgeben, dass wenn jemand kommt und das Gerät verkaufen/versetzen will, man weiß, dass es der Dieb ist.

Wichtig! Nehmt nun nicht die Verfolgung auf sondern meldet das der Polizei, dass ihr denkt, dass das Gerät sei und fahrt in Begleitung der Polizei zu dem Verkäufer / „möglichen Dieb“.

Evernote sei Dank!

 

Wir lieben Evernote, das ist kein Geheimnis mehr aber in diesem Fall lieben wir Evernote noch mehr als je zuvor denn dank Evernote haben wir in unserem Fall sogar eine IP-Adresse des Diebes recherchieren können, denn bei der Löschung des Gerätes hat Evernote noch einmal eine Internetverbindung bekommen. Sobald Evernote eine Internetverbindung erhält, speichert Evernote die IP Adresse ab!

Nun ab zur Polizei und zum Internetanbieter, wir halten euch am laufenden!

Unsere Leistungen

Bleiben wir in Kontakt!

ithelps Online Marketing Agentur Logo

1080 Wien, Schlösselgasse 28/8
3032 Eichgraben, Pernerstorferstraße 18

  • Email: office@ithelps.at
  • Phone: +43(1) 353 2 353

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: