Schlösselgasse 28/8, 1080 Wien

Teamviewer

Was ist der Unterschied der verschiedenen Teamviewer Programme und wie werden sie genutzt?

Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Viele kennen den Begriff Teamviewer und wissen, dass es sich hierbei um eine sogenannte: „Desktop-Sharing“ Software handelt. Ich werde euch in diesem Blog 3 Dinge zeigen, die uns die Arbeit um ein vielfaches erleichtern und wie es funktioniert (Bei allen 3 Beispielen gehen wir von Unternehmen oder Privatpersonen aus die eine Gültige Teamviewer Lizenz gelöst haben). Bei allen unseren Beispielen wird eine aktive Internetverbindung benötigt, damit diese funktionieren.

 Fernwartung 24/7 (31!)

Unter Fernwartung 24 Stunden 7 Tage die Woche ist gemeint, das ein permanenter Remotezugriff durch Installation der Software (zum Beispiel: Server) möglich ist.

Hier eine kurze Anleitung:

Zuerst gehen wir auf die offizielle Homepage von Teamviewer (https://www.teamviewer.com) und laden den Standard Client herunter (Achtet hier auf die Version die Ihr Lizensiert habt).

Nach dem Download könnt ihr nun den Client ausführen und installieren.

Unmittelbar nach dem Ausführen öffnet sich folgendes Fenster:

teamviewer 1

Hier wählen wir nun „Installieren“. Zusätzlich könnt ihr noch „privat“, „Unternehmen“, oder „beides“ markieren. Je nachdem welches auf euch zutrifft.

Unter „Erweiterten Einstellungen“ kann noch folgendes festgelegt werden:

teamviewer 2

Nach dem Klick auf „Fertigstellen“ wird das Programm installiert und öffnet sich automatisch.

Jetzt nehmen wir die Einstellungen für den Dauerbetrieb vor. Hierfür klicken Wir auf „Extras“ und anschließend auf „Optionen“.

Folgendes Fenster öffnet sich:

teamviewer 3

Starten wir gleich mit „Allgemein“ bei dem wir „Teamviewer mit Windows starten“ markieren. Jetzt werden wir aufgefordert ein festes Teamviewer Kennwort für diesen Client zu hinterlegen. Klicken Sie danach einfach auf OK.

Der nächste wichtige Menüpunkt ist „Sicherheit“. Folgende Einstellung muss gesetzt sein, damit ein Dauerbetrieb unteranderem möglich ist:

teamviewer 12

Der letzte Menüpunkt wäre nun „Erweitert“.

Da eine Teamviewer-Lizenz auf eine bestimmte Version (z.B.: 8, 9, 10) gelöst ist, sollte man die automatischen Updates der Clients deaktivieren.

Folgende Punkte gehören hier noch zu unseren Standard Einstellungen:

Ins Traymenü schließen                  | ON

Integrierte Systemchecks aktivieren | ON

Zugriffskontrolle (Verbindung zu diesem Computer) | Vollzugriff

Zugriffskontrolle (Verbindung zu anderen Computern) | Vollzugriff

Kennwörter für erneute Verbindungen zwischenspeichern | ON

Synchronisierung der Zwischenspeicher | ON

Beenden von Teamviewer verbieten | ON


Nachdem die Einstellungen vorgenommen wurden drückt man ok und ist nun wieder beim Hauptbild:

teamviewer 4

Hier kannst du die nun die ID von dem Remotecomputer notieren (Ihre ID), als Kennwort kannst du dein persönliches verwenden.

Wenn du nun auf deinem Computer unter „Computer fernsteuern“ die ID des Remotecomputer eingibst brauchst du nur noch auf „Mit Partner verbinden“ drücken, danach kommt die Passwortabfrage und dann geht schon ein Fenster auf mit dem Desktop des Remotecomputer.

Remote Support ohne Installation beim Kunden oder bekannten.

Das nächste Teamviewer-Feature nennt Sich „QuickSupport“. Dieses wird auf dem Client ausgeführt ohne Installation, nachdem Start erhält man sofort eine ID und ein Kennwort, welche man bekannt geben kann.

Um die Sache noch einfacher und schneller zu machen, kann man sich seinen eigenen „QuickSupport“ erstellen unter: https://www.teamviewer.com/de/download/customdesign.aspx?version=9

Dieser sollte sieht dann in etwa so aus:

teamviewer 5

Online Meetings und Präsentationen mit „Teamviewer Meeting“ und „QuickJoin“.

Meeting ist eine weitere sehr nützliche Funktion von Teamviewer, bei dieser kann man ganz leicht online Meetings halten mit Moderated VoIP Chat und Bildschirmübertragung.

Diese kann man ganz einfach initiieren in dem man seinen Teamviewer startet und „Meeting“ auswählt:

teamviewer 6

Danach auf „Spontanes Meeting starten“ klicken und schon wird ein Meeting erstellt mit ID und eure Bildschirmübertragung wird gestartet:

teamviewer 7

Die Meeting-ID muss man nur noch bekannt geben damit die anderen Teilnehmer beitreten können.

Hierfür könnt ihr euren normalen Teamviewer nehmen oder den „Teamviewer QuickJoin“ (siehe Bild).

teamviewer 9

Als Teilnehmer habt ihr natürlich dann auch ein Fenster indem ihr Einstellungen vornehmen könnt:

teamviewer 10

Als letztes Feature hierzu gibt es noch ein Outlook Addin, mit dem Ihr Teamviewer Meetings ganz einfach und schnell ansetzen könnt. Hier braucht ihr nur die Teilnehmer einladen und diese bekommen bereits die Meeting-ID per Mail.

teamviewer 11

Danke fürs Lesen bis hier her und ich hoffe es war hilfreich beziehungsweise interessant.

Unsere Leistungen

Bleiben wir in Kontakt!

ithelps Online Marketing Agentur Logo

1080 Wien, Schlösselgasse 28/8
3032 Eichgraben, Pernerstorferstraße 18

  • Email: office@ithelps.at
  • Phone: +43(1) 353 2 353

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: