Schlösselgasse 28/8, 1080 Wien

Host-Datei ändern

Host-Datei am Mac ändern – 5 einfache Schritte

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Wir zeigen dir in diesem Artikel, wie du die Host-Datei auf deinem Mac ändern kannst.

Gleich am Anfang beschreiben wir, wie du die Änderungen durchführen kannst. Ein wenig weiter unten erklären wir dir dann, wozu du deine Host-Datei überhaupt ändern solltest.

1. Öffne das Tool Terminal (Programme / Dienstprogramme / Terminal).
2. Gib den Befehl „sudo nano /etc/hosts“ ein (ohne Anführungszeichen).
3. Gib dein Kennwort vom Mac-Benutzer ein (es werden keine Zeichen angezeigt).
4. Führe deine gewünschten Änderungen durch.
5. Drücke Ctrl+X , dann Y und ENTER.

Sollte die Änderung nicht wirken, starte deinen Mac neu oder gibt den Befehl “sudo /usr/bin/dscacheutil -flushcache”.

 

Was bewirkt es, wenn man die Host-Datei ändert? (In einem Beispiel erklärt)

Ich zeige es dir in einem leicht verständlichen Beispiel. Führe die oben beschriebene Anleitung durch und setze in deiner Host-Datei folgenden Eintrag:

185.56.87.133 www.orf.at (ein Leerzeichen dazwischen)

Dann sollte deine Host-Datei wie folgt aussehen:

 

Host Datei ändern 1

 

Nun speichere diese Datei (siehe Schritt 5 oben).

 

Öffne nun deinen Browser und gib www.orf.at ein. Du solltest jetzt einen Zertifikatsfehler angezeigt bekommen und danach auf unsere Webseite www.ithelps.at weitergeleitet werden.

 

Host Datei ändern 2

 

Um dies rückgängig zu machen, lösche den gesetzten Eintrag einfach wieder aus der Host-Datei raus.

 

In welcher Situation man die Host-Datei ändern sollte

Wir führen die Änderung der Host-Datei sehr oft durch. Zum Beispiel immer dann, wenn wir den Hoster einer Webseite wechseln und die Webseite übertragen wollen. Damit kann man nämlich die Webseite, ohne Ausfall für die Öffentlichkeit oder den Kunden, im Vorhinein zum neuen Hoster übertragen.

 

Host-Datei ändern bei Hosterwechsel

Du möchtest vom Webseiten-Hoster A zum Webseiten-Hoster B wechseln. Deine Webseite ist mit www.deineseite.at aufrufbar und zeigt auf Hoster A. Würdest du den Wechsel nun gleich durchführen, würde www.deineseite.at auf Hoster B zeigen. Dort ist aber deine Webseite noch nicht und dein Browser würde einen Fehler anzeigen. Du wärst dann im Stress, da du die Webseite „schnell“ übertragen musst.

 

Die Alternative sieht wie folgt aus:
Ich aktiviere das Hosting-Paket bei Hoster B, lasse allerdings die Domäne www.deineseite.at noch auf Hoster A zeigen. Von Hoster B bekomme ich nun eine IP-Adresse des neuen Servers. Diese IP-Adresse trage ich in meine Host-Datei ein. Dies würde dann wie folgt aussehen:

 

Host Datei ändern 3

 

Jedes Mal wenn ich nun www.deineseite.at eingebe, werde ich auf den Hoster B verwiesen. Dann kann ich meine Webseite in aller Ruhe übertragen und testen. Ist alles in Ordnung, kann ich die Domäne von Hoster A auf Hoster B zeigen lassen.

 

Ich würde dir empfehlen, die Host-Datei danach auch wieder zu bereinigen, also den gesetzten Eintrag wieder herauszulöschen.

 

Unsere Leistungen

Bleiben wir in Kontakt!

ithelps Online Marketing Agentur Logo

1080 Wien, Schlösselgasse 28/8
3032 Eichgraben, Pernerstorferstraße 18

  • Email: office@ithelps.at
  • Phone: +43(1) 353 2 353

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: