Wiedner Gürtel 12 / 3 Stock / 11a, 1040 Wien

Cookie-Website-Banner richtig einsetzen - Anleitung für Österreich und Deutschland

Cookie Hinweis auf Website richtig einsetzen - Anleitung für Österreich und Deutschland

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Dir ist bestimmt der Cookie-Hinweis auf unserer Website aufgefallen. Oder die regelrechte Schwemme an Cookie-Website-Bannern im gesamten europäischen Raum.

Diese Dinger, die jedes Mal auftauchen, wenn du eine Webseite zum ersten Mal besuchst. Lästig, störend, verwirrend.

Nein, das macht niemand, um dich zu ärgern.

Diese Cookie-Meldung ist laut EU-Richtlinie 2009/136/EG verpflichtend.

Ob du das auf deiner Website auch brauchst? JA!

Warum und wie?

Das erfährst du gleich.

 

Cookie-Hinweis die wichtigsten Fakten auf einen Blick

  • Ist der Cookie-Hinweis auf jeder Website Pflicht? Ja.
  • Gilt dies für Österreich und Deutschland gleichermaßen? Ja.
  • Sollten die Cookies ohne Aktion des Besuchers inaktiv sein? Ja, du benötigst eine aktive Zustimmung.

 

Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Dateien, die beim Besuch einer Webseite von dieser auf deinem Computer abgespeichert werden. In diesen Dateien befinden sich Informationen über dich. Den häufigen Einsatz von Cookies erlebst du vermutlich täglich. Hier ein paar Beispiele für Cookies:

  • Wenn du die Website Amazon besuchst und du wirst erkannt.
  • Wenn sich ein Shop merkt, welche Artikel du schon im Warenkorb hast.
  • Wenn du bei einem Benutzer-Login auf einer Website angemeldet bleibst.

cookie amazon warenkorb

Neben den sichtbaren Cookies gibt es auch unsichtbare Cookies. Diese werden meist dazu verwendet, das Verhalten von Menschen auf einer Website zu messen. Das Google Analytics Cookie kennst du vielleicht. Das ist ein gutes Beispiel dafür.

 

Folgende Arten von Cookies gibt es:

Notwendige Cookies

Die oben beschriebene Warenkorbfunktion arbeitet mit diesen Cookies.

Performance-Cookies

Bei wiederholten Besuchen einer Website lädt diese schneller.

Funktions-Cookies

Das vorher erwähnte “angemeldet bleiben”.

Werbe-Cookies

Google Analytics oder andere Tracking Tools.

 

Cookie Website Test

Mit dem Tool http://www.cookie-checker.com/ kannst du kostenfrei testen, ob und wie viele Cookies verwendet werden.

cookie checker

 

Ein Freund von uns hat einen kleinen Wettbewerb. Wer findet die Website mit den meisten aktiven Cookies?

 

Cookie Banner & Text richtig auf der Website einsetzen

Jede Website, unabhängig von dessen Besitzer, muss also einen Cookie-Banner besitzen. Jeder Webseitenbesucher muss aktiv seine Zustimmung geben, dass Cookies aktiv sein dürfen.

In Österreich, wie auch in Deutschland, ist das Gesetz aber nicht genau genug ausgelegt. Deswegen gibt es so viele verschiedene Meinungen darüber. Bei Google AdSense und Double Click ist es eindeutig, dass die Zustimmung eingeholt werden muss.

Auf der sicheren Seite bist du, wenn du Cookie standardmäßig ausgeschaltet hast. Der Besucher hat durch den Cookie-Banner die Möglichkeit, die Cookies zu aktivieren. Man spricht dann von einem Optin-Vorgang.

Normalerweise besteht ein Cookie-Banner aus einem Text und zumindest einem Button. Nämlich den Button „Ich stimme zu“.

cookie website banner

 

Was machen 95% der Leute, wenn diese einen Cookie-Banner sehen? Dieser stört bei der Benutzung der Website und sie drücken auf „Ich stimme zu“. Somit geben alle ihr Einverständnis.

Interessant sind die Strafen für den Fall, dass man keinen Cookie-Banner aktiv hat. Hier wird von Verwaltungsstrafen von bis zu 37.000 € gesprochen.

 

Cookie-Hinweis Beispieltext auf Deutsch

Hier eine Textvorlage in deutscher Sprache. Du kannst sie für deine Website kopieren.

 

„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“

 

Da nicht jeder den Punkt „Cookie Einstellungen“ hat, haben wir diesen entfernt. Bei jedem Cookie-Banner solltest du auf deine Datenschutzerklärung verweisen.

 

Bei der Cookie-Richtlinie die Datenschutzerklärung nicht vergessen

Neben dem Cookie-Banner musst du auch deine Datenschutzerklärung aktualisieren. Jedes Cookie, welches du verwendest, muss in deiner Datenschutzerklärung erwähnt werden.

Solltest du die nicht sicher sein, kontaktiere uns oder einen anderen Web Profi.

 

Anleitung - wie du den Cookie-Banner auf deiner Website installierst

Aufgrund der Menge an verschiedenen Webseitensystemen konzentrieren wir uns nur auf die Systeme WordPress, Joomla und eine allgemeine Lösung.

 

Cookie-Banner WordPress-Plugin

Bei WordPress empfehlen wir die kostenfreie Erweiterung Cookie Notice für GDPR

Nach der Installation und Aktivierung findest du das Plugin unter Einstellungen/Cookie Notice. Unsere Empfehlungen für die Konfiguration:

Meldungstext: Siehe oben

Buttontext: „Ich stimme zu“

Weiterlesen-Link aktivieren

Buttontext: „Mehr lesen“

Im Feld „Script-Blockierung“ solltest du alle Cookies einfügen, die erst NACH der Akzeptierung aktiv sein sollten. Dazu brauchst du aber ein wenig fortgeschrittenes Wissen und würde den Rahmen dieses Artikels sprengen.

cookie plugin wordpress

 

Cookie-Banner Joomla-Plugin

Bei Joomla empfehle ich dir das Plugin CookieHint. Wie man dieses einrichtet, erklärt dir Harald Vlasich von Tutorial-Garage.com in diesem Video:

 

Cookie-Banner bei Website einbinden (ohne CMS)

Hat deine Website kein CMS bzw. findest du keine Lösung, dann kann ich dir Folgendes empfehlen:

Auf der Website Cookieconsent.insites.com  kannst du dir einen Code generieren, welchen du auf deiner Website im <Head> Bereich integrieren kannst. Auch hierfür habe ich dir ein Video herausgesucht:

 

Oft gestellte Fragen zum Thema Cookie-Banner

Hier eine Sammlung von mehreren kurzen und nützlichen Informationen rund um das Thema.

 

Kann man alle Cookie-Banner auf den Webseiten ignorieren?

Es gibt dafür mittlerweile mehrere Browser-Erweiterungen. Eine davon ist das Plugin I dont care about cookies.

 

Wie kann man die Cookies in seinem Browser löschen?

In jedem Browser kann man die Cookies löschen. Hier eine Anleitung für Google Chrome:

  1. Öffne Chrome auf deinem Computer.
  2. Klicke rechts oben auf das Symbol "Mehr" Einstellungen.
  3. Klicke unten auf Erweitert.
  4. Klicke unter "Sicherheit und Datenschutz" auf Inhaltseinstellungen.
  5. Klicke auf Cookies.

 

Welchen Einfluss hat der Cookie-Banner auf Google Analytics?

Wer diesen Cookie-Banner schon länger eingerichtet hat, wird in Google Analytics bemerken, dass einige Informationen fehlen. Zum Beispiel kann bei deaktivierten Cookies nicht mehr der Standort der Benutzer aufgezeichnet werden.

 

Welchen Einfluss hat der Cookie-Banner bei Google AdWords?

Bei einem Kunden haben wir bemerkt, dass die Klickanzahl gleich bleibt, aber die Anzahl der Besucher enorm nach unten ging. Der Grund war, dass aufgrund der deaktivierten Cookies viele Besucher nicht aufgezeichnet wurden.

 

Das war es von mir zu den unbeliebten aber notwendigen Cookie-Website-Bannern.

Jetzt ist es an dir, diesen auf deiner Website umzusetzen.

 

Du brauchst Unterstützung beim Implementieren des Cookie-Hinweises? Du hast zu wenig Zeit, dich selbst darum zu kümmern? Dann melde dich doch bei uns. +43 1 353 2 353 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder nutze unser Kontaktformular. Wir sind eine erfolgreiche Online-Marketing-Agentur und unterstützen dich gerne.

 

Mit meinem Beitrag konnte ich dich hoffentlich so weit unterstützen, dass du den Cookie-Hinweis ohne Probleme umsetzen kannst.

Du hast noch Fragen dazu?

Oder Anregungen und Ergänzungen?

Dann sind die Kommentare genau der richtige Ort dafür. Kommentiere gleich jetzt, damit ich dir umgehend antworten kann.

 

Unsere Leistungen

Bleiben wir in Kontakt!

ithelps Online Marketing Agentur Logo

Wiedner Gürtel 12 / 3 Stock / 11a, 1040 Wien
Pernerstorferstraße 18, 3032 Eichgraben

  • Email: office@ithelps.at
  • Phone: +43(1) 353 2 353

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: