Schlösselgasse 28/8, 1080 Wien

5 Tipps für ihre nächste E-Mail Aussendung

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wer sich schon einmal mit dem Thema E-Mail-Marketing beschäftigt hat, weiß dass es immer noch der beste Weg ist, um seine Wunsch-Kunden zu erreichen. Die klassischen Vorteile: zum einen ist es kostenlos und zum anderen ist der Erfolg messbar.

 

Setzen Sie nicht alles auf eine Karte wie z.B.: SocialMedia. Verteilen Sie ihre Resourcen.

Tipp 1: E-Mail Kontakte

Lassen Sie Ihre Kontakte nicht raussuchen und vermeiden Sie gekaufte Kontaktlisten. Setzen Sie auf die Zustimmung Ihrer Kontakte und die Kampagne wird auch nicht negativ wahrgenommen werden. Im Idealfall richten Sie auf Ihrer Website ein Formular zur Anmeldung Ihres Newsletters ein. Keine Angst der Anfang ist schwer, aber geben Sie sich Zeit, umso interessanter ihr Blog oder Ihre SocialMedia-Kampagnen sind, umso höher wird die Rate der Personen, die sich eintragen möchten.

Tipp 2: Die Betreffzeile

 Wichtiger denn je ist die Betreffzeile. Sie entscheidet über Sieg oder Niederlage. Ein reizender Betreff verleitet dazu die Email unbedingt zu lesen. Betreffbegriffe wie: „Nur jetzt; Aktion; Wir suchen dich oder komm vorbei“ sind out.

Man darf niemals vergessen wer seine Zielgruppe ist. Der Betreff muss dementsprechend angepasst werden. Probieren Sie ruhig einige Betreffstitel aus, Sie können anhand der Öffnungsrate die Aussendungen analysieren und immer wieder neu anpassen und modifizieren.

Tipp 3: Der Inhalt

Ein guter Betreff und ein guter Kontakt reichen leider noch nicht aus, um eine Aussendung erfolgreich zu machen. Achten Sie bitte darauf, dass der Inhalt auch so ansprechend ist, dass man draufklickt. Vermeiden Sie lange Texte und verzichten Sie darauf einige Dinge zu argumentieren. Halten Sie sich kurz und knackig. Hier bitte wieder darauf achten, wer Ihre Zielgruppe ist. Ansprechende Bilder und Grafiken steigern die klickrate. Wichtig ist hier ein stark sichtbarer Link auf ihre Website.

Tipp 4: Der Absender

Bitte legen Sie sich einen personalisierten Absender an. Statistiken belegen, dass Emails mit einer persönlich Zuordnung eher geöffnet werden als jene Absenderadressen wie office- oder info@.

Tipp5: Der richtige Zeitpunkt

Versenden Sie Ihren Newsletter immer nur zu geplanten Zeiten. Viele Absender senden ihre Newsletter dann wenn sie gerade Zeit haben, aber nicht wenn es ideal für ihren Zielkunden wäre. Grundsätzlich kann man sagen Mo-Fr 07:30-16:30 sind gute Zeiten. Bessere Zeiten sind jedoch Di, Mi und Do, da der Wochenanfangsstress weg ist und der „ich möchte schnell alles fertig machen, damit ich ins Wochenende komme“-Stress auch eliminiert ist. Unser tipp ist Di/Mi/Do morgens.

Nur durch laufende Analysen Ihrer Aussendungen werden Sie besser!

 

Unsere Leistungen

Bleiben wir in Kontakt!

ithelps Online Marketing Agentur Logo

1080 Wien, Schlösselgasse 28/8
3032 Eichgraben, Pernerstorferstraße 18

  • Email: office@ithelps.at
  • Phone: +43(1) 353 2 353

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: