Schlösselgasse 28/8, 1080 Wien

Infografik

Infografik - ein effektives Tool für Ihre Webseite

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ – ist Dir der Spruch bekannt? Dieser Ausspruch beschreibt die Wichtigkeit und Effektivität der Visualisierung. Die Infografik stellt eine Mischung von Dateien und Design dar. Diese ermöglicht es Dir, eine Nachricht in kurzer Zeit nachvollziehbar und bearbeitbar zu verfassen.

Bildquelle: fissionstrategy.com

Es gibt viele bekannte Interpretationen, die den Anwendungszweck von Infografik darstellen, aber es wäre vor allem interessant, uns diese Taktik in der Business-Nische anzuschauen.

Nigel Holmes – ein britischer Theoretiker, Grafik-Designer und Autor des Informations-Designs definiert die Infografik als „Erklärungsgrafik“. Bist Du im Business oder Management tätig, ermöglicht es Dir die Infografik:

 

  • Produktfeatures darzustellen;
  • Deinen Kunden den Geschäft-Ablauf und Deine professionellen Services vorzustellen;
  • Deinen Mitarbeitern neue Ideen zu  präsentieren;
  • Deinen Investoren die neue Entwicklungsstrategie und das Firmenkonzept zu zeigen.

 

Infografik im Unternehmen

 

Infografik im Business

Bildquelle: freepik.com

 

Jetzt hast Du eine klare Idee davon, was die Infografik in sich hat. Nun kommen wir langsam zur Frage: Inwiefern lässt sich Infografik im Unternehmen realisieren?

Wir müssen zunächst einmal verstehen, dass sich die Infografik nicht nur in der externen Kommunikation umsetzen lässt. Weil selbstverständlich stellt die Infografik ein Bindeglied zwischen Markt und Kunden dar. Aber sie bewirkt auch sehr die interne Kommunikation. Dabei geht es in der ersten Linie um Verständnis, welche Informationen Sie anhand von Infografik übermitteln möchten.

 

Businessinformationen kannst Du in folgenden Bereichen finden:

  • Maße und Statistik: Verkäufe, Umsatz, Marktforschung, Umfragen;
  • Herstellungsprozess: Kundendienst, Lead-Generierung, Lieferkette;
  • Ideen und Konzepte: Theorien, Ideologie, Weiterentwicklung;
  • Chronologie und Geschichte: Abfolge von Ergebnissen, Zeitachse, Terminplan;
  • Geografie und Orte:  Ortsangaben;
  • Struktur: Elemente, Listen;
  • Beziehungen: Menschen, Produkte, Dienste;
  • Personifizierung: Marken-Identifikation, Unternehmenskultur.

 

Kraft der Visualisierung

Jeder von uns ist von der Natur aus ein sehr visuelles Wesen. Die Kognitive Psychologie bildet schon jahrelang einen besonderen Schwerpunkt der Wissenschaft. Sie beschäftigt sich mit den Fragen, wie Menschen die Außenwelt wahrnehmen. Zahlreiche wissenschaftliche Forschungen in der Psychologie können uns in unserer täglichen Arbeit auf die Sprünge helfen. Einige Texte wirken zum Beispiel verständlich, andere nicht. Manche Grafiken kann man sofort interpretieren, andere brauchen dafür mehr Zeit. Dasselbe passiert mit den Farben – es gibt Farbtöne, die man gut, und andere, die man nicht gut wahrnimmt. Wenn wir in einer Grafik eine visuelle Rangfolge erstellen wollen, müssen wir verschiedene Farbtöne anwenden. Du solltest dabei starke Farben nur für die Dinge einsetzen, die eine extra Betonung brauchen. An den unerheblichen Stellen lassen sich eher neutrale Farben wie Grau oder Pastellfarben verwenden. Ein kräftiges Rot zum Beispiel erweckt immer die Aufmerksamkeit und zählt zu den aktuellsten Trends im Webdesign. Du kannst Dir gerne anschauen, wie man Rot in einer Infografik anwendet:

 

Templatemonster.com - Rot im Webdesign

 

TemplateMonster hat eine Infografik-Reihe, die mit dem Thema Farbpsychologie beschäftigt ist. Eine der Infografiken betrifft das Thema Rot im Webdesign.

Das ist nicht die erste Infografik, die von unserem professionellen Team geschafft wurde. Die Vorgänger waren Coolness vom Blau und mysteriöses Schwarz im Webdesign.

Wir haben uns für die Farbpsychologie entschieden, um ihre Bedeutung für das Design zu entfalten. Das beeinflusst das Konsumentenverhalten und ist entscheidend, wenn es um kommerzielle Seiten geht.

85% der Käufer sagen, dass die Farbe eine primäre Bedeutung beim Kauf eines bestimmten Produktes hat. Klingt es nach einem triftigen Grund, um die Farben für Deine Seite sorgfältig auszuwählen?

 

Kraft von Rot

Infografik - Die Farbe Rot

Bildquelle: TemplateMonster-Sammlung

 

Das Rot hat ein enormes Potenzial. Hier ist eine kurze Auflistung von „Super-Features“ von Rot:

 

  • eine der beliebtesten Farben aller Menschen;
  • eine der intensivsten Farben;
  • unter allen anderen Farbtönen erregt am besten die Aufmerksamkeit;
  • drückt am besten Gefühle und Emotionen aus;

 

Das Rot im Webdesign hat den größten Einfluss auf Menschen unter anderen Farbtönen. Ihre Wahrnehmung basiert auf ihre Individualität, soziale und kulturelle Traditionen. Die Farbwahrnehmung hängt meistens mit den Assoziationen zusammen, die für jede bestimmte Farbe im Gehirn gebildet werden. Die Assoziationen zum Rot lassen sich in unserer Infografik finden. Wenn Du die Gefühle und Emotionen berücksichtigst, die vom Rot hervorgerufen werden, kannst Du diese Farbe effektiv nutzen. Das passt sehr gut für beide – Webseiten und Online-Shops. Da das Rot ein guter Erreger der Aufmerksamkeit ist, passt es sehr gut für die Call-To-Action-Elemente auf den Seiten und für die Kundenmeldung. Die richtige Farbenwahl entscheidet – Rot für den CTA-Button kann die Konversion bis zu 34% erhöhen.

 

Die Vielfalt vom Rot ist erstaunlich und seine Farbtöne können widersprüchliche Emotionen hervorrufen. Das Hellrot verleiht ein sanftes Gefühl, wobei das Dunkelrot unheimliche Emotionen wecken kann. Deswegen ist es sehr wichtig, die richtige Schattierung auszuwählen, um Interesse der Kunden zu erregen.

Die einzige Sache darf nicht vergessen werden – wenn Du Rot in Deinem Design nutzt, darf es nicht übermäßig gebraucht werden. Das heißt, die Webseiten mit nur roten Akzenten und nur roten CTA-Buttons sind übertrieben.

Neben Rot lassen sich auch andere Farben anwenden, wie Weiß, Blau, Gelb. Das erlangt eine positive Wirkung und führt zu Konversionen auf Deiner Seite.

Das Rot ist provokativ, attraktiv und mutig. Wenn es richtig anwendet wird, gibt es Deiner Webseite eine enorme Kraft. Viele Designers verzichten jedoch auf das Rot wegen der widersprüchlichen Emotionen, die dabei hervorgerufen werden können. Und was denkst Du?

Jetzt hast Du eine klare Vorstellung, wie visuelle Kommunikation von unserem Bewusstsein wahrgenommen wird – Besonders heute, im Zeitalter der Technologien, die sich immer mehr verbreiten und einen immer größeren Platz in unserem Leben einnehmen. Daher neigen die aktuellen Tendenzen zu einem verstärkten Einsatz von Infografiken im Marktsegment, in der Content-Strategie oder der Kommunikation.

 

Die neusten Erkenntnisse in der Infografik

Deine Kunden erhalten immer mehr Informationen aus dem Web. Daher ist es sehr wichtig zu wissen, wie sich der Wahrnehmungsprozess bei digitalen Dateien und gedruckten Texten unterscheidet. Man liest vom Bildschirm viel langsamer als zum Beispiel von einem Buch. Wir leben aber in einer digitalen Umgebung. Seit vielen Jahren beschäftigen sich Wissenschaftler mit der Frage, wie Nutzer und Web aufeinander wirken. Eines der Ergebnisse ist die Tatsache, dass wir nicht so gern online lesen. Man liest normalerweise nur circa 20% vom ganzen Text auf einer Webseite. Dies spricht natürlich für den Nutzen von Infografiken.

Das digitale Zeitalter hat erhebliche Veränderungen darin gebracht, wie die Leser Informationen verarbeiten, und wie sie im Web navigieren. Continuous Partial Attention ist eine Art menschlichen Verhaltens, bei dem die Nutzer auf der ständigen Suche nach mehreren digitalen Quellen sind, um immer breiteren Informationszugang zu haben. In der Folge stellt sich die Aufmerksamkeit des Nutzers in viele kleinere Stücke auf. Eines der Ergebnisse dieser Online-Realität ist die „Aufmerksamkeitsökonomie“ – das Interesse von Kunden an Informationen, was in der gegenwärtigen Web-Welt zu einer Art Währung geworden ist. Die Nutzer lernen den Inhalt kennen und investieren ihre geistige Kraft, um die Informationen zu verarbeiten. Und dann wird eine Entscheidung getroffen, ob es sich lohnt, sich weiter mit dem Seiteninhalt zu beschäftigen.

Damit Deine Besucher beim Lesen langer Texte nicht ihre Zeit verlieren und trotzdem die Kerninformation über Deine Produkte erhalten können, kommen die Infografiken ins Spiel. Sie werden immer bedeutender, und damit rückt auch die Daten-Visualisierung in den Fokus. Infografiken und Diagramme machen es leichter, Nutzer und Besucher für Deine Webseiten und Soziale Medien zu gewinnen und mehr Traffic zu generieren

Weil gute Infografiken oft geshared werden, können sie ein guterTraffic-Beschafferund eine Link-Quelle sein. Zudem kann damit auch dasRankingverbessert werden. Daher sind Infografiken für viele Webseitenbetreiber ein fester Bestandteil desOnline-Marketing-Mix.

 

Weitere Schritte

Probiere Infografiken selbst aus, um die Kraft der Visualisierung zu erleben. Können diese Informationen Dir weiterhelfen? Würdest Du Infografiken auf Deiner Webseite anwenden? Hinterlasse uns Deinen Kommentar unter dem Artikel. Wir würden uns sehr über Dein Feedback freuen. 

 

Unsere Leistungen

Bleiben wir in Kontakt!

ithelps Online Marketing Agentur Logo

1080 Wien, Schlösselgasse 28/8
3032 Eichgraben, Pernerstorferstraße 18

  • Email: office@ithelps.at
  • Phone: +43(1) 353 2 353

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: